Robert Jacobi “Die Historie hat uns gezeigt, das Sachwerte insbesondere Immobilieninvestments auf Dauer die sichere Anlage sind.” - Im Gespräch mit Robert Jacobi » Interview Blog

“Die Historie hat uns gezeigt, das Sachwerte insbesondere Immobilieninvestments auf Dauer die sichere Anlage sind.” - Im Gespräch mit Robert Jacobi

Klaus-Martin Meyer: Herr Jacobi, Sie sind Experte für Baufinanzierungen und Versicherungen. Viele Menschen wollen aktuell Ihr Geld vor der Inflation retten und in “Betongold” investieren. Ist der Ansatz zielführend?

Robert Jacobi: Die Historie hat uns gezeigt, das Sachwerte insbesondere Immobilieninvestments auf Dauer die sichere Anlage sind. Natürlich muss man auch hier eine Analyse machen und nicht “auf der grünen Wiese” investieren. In den Großstädten ist auch in Zukunft eine weitere Preissteigerung zu erwarten, da sich Immobilien meistens an die Inflation anpassen und die Mieten natürlich auch. Bei dem vielen Gelddrucken der Europäer und Amerikaner ist das nicht von der Hand zu weisen.

Klaus-Martin Meyer: Aktuell sind die Zinsen sehr günstig. Sollte man seine Kreditzinsen langfristig festschreiben. Für welche Kunden kommen variable Verzinsungen überhaupt in Frage?

Robert Jacobi: Wer weiß wie lange die Bauzinsen noch auf einem künstlich sehr niedrigen Niveau sind. Langfristigkeit ist für den Normalbürger die beste Variante, da sich damit auch immer eine gewisse Planungssicherheit realisieren lässt. Am besten lässt man den Zinssatz gleich auf 20 oder gar 30 Jahre festschreiben. Nach 10 Jahren besteht sowieso ein einseitiges Kündigungsrecht von Seiten des Kunden (die Bank muss sich daran halten). Variable Zinsen sind für Menschen, die zu jeder Zeit die Summe ablösen könnten, als Lösung möglich.

Klaus-Martin Meyer: Auf neue Hausbesitzer kommen in der Regel einige Hausaufgaben zu. Welche Versicherungen sind z.B. unbedingt notwendig. Wo kann man ggf. auch Geld sparen?

Robert Jacobi: Bereits während der Bauphase, sollte man sich gegen Baumängel aber auch die Gefahren, die eine Baustelle bereit hält, absichern. Baufertigstellungsversicherung, Bauherrenhaftpflicht und  Feuerrohbauversicherung gehören deshalb unbedingt zum Versicherungsschutz dazu. Wessen Baumaßnahmen sich allerdings nur um An- oder Ausbaumaßnahmen handeln, kann auf eine Bauherrenhaftpflicht auch verzichten, da dann auch die Privathaftpflicht greift.
Ist das Haus fertiggestellt, wird die bis dato beitragsfreie Feuerrohbauversicherung in eine kostenpflichtige Wohngebäudeversicherung umgewandelt. Diese schützt vor Gefahren, wie Leitungswasserschäden und Feuer.
Geld sparen kann man am besten, wenn man den günstigsten Anbieter mit den besten Konditionen findet. Hier bieten sich die Vielzahl der Online-Vergleichsportale an. Doch auch unabhängige Finanzberater, können einem die richtige Richtung weisen.

Klaus-Martin Meyer: Was ist der richtige Weg, um möglichst günstige und individuell zugeschnittene Finanzierungen und Versicherungen zu finden?

Robert Jacobi: Um eine günstige und auf die persönlichen Bedürfnisse optimierte Finanzierung bzw. Versicherung zu erhalten ist der Onlinemarkt oder zumindest der unabhängige Berater bzw. Baufinanzierungsspezialist mit Zugriff auf Bankenpools und örtliche Banken er richtige Ansprechpartner. Pools machen dagegen fast nur Standartgeschäft. Örtliche Banken sind da schon flexibler und auch mal bereit, etwas kompliziertere Finanzierungen zu akzeptieren. In einigen Fällen macht auch eine Bauspar-Riesterfinanzierung bis zum Ende Sinn. Das ist aber von Fall zu Fall zu prüfen.

Klaus-Martin Meyer: Zum Abschluss unsere Standardfrage mit dem Fünfjahresausblick. Wie wird sich der Markt für Baufinanzierungen in den kommenden Jahren wandeln?

Robert Jacobi: Das ist schwer vorherzusagen. Wenn diese künstlich niedrigen Zinsen aufgehoben werden, würden diese wie immer an die Inflation angepasst und wir werden wieder viel höhere Zinsen bezahlen müssen. Ob es jedoch zu Zinssätzen wie Anfang der 80er Jahre kommt, die damals bis zu 11 Prozent ausmachen konnten, glaube ich aber nicht.

Stichworte:

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “Die Historie hat uns gezeigt, das Sachwerte insbesondere Immobilieninvestments auf Dauer die sichere Anlage sind.” - Im Gespräch mit Robert Jacobi Robert Jacobi