Accessibility Markus Lemcke"Accessibility bei Software bedeutet also Software ohne Barrieren für Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen." - Im Gespräch mit Markus Lemcke » Accessibility Markus Lemcke » Interview Blog

“Accessibility bei Software bedeutet also Software ohne Barrieren für Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen.” - Im Gespräch mit Markus Lemcke

Klaus-Martin Meyer: Markus, Du bist Experte für “Accessibility bei Software“. Könntest Du dich bitte kurz vorstellen und erklären, worum des dabei genau geht?

Markus: Ich bin Markus Lemcke, bin Software-Entwickler, Web-Entwickler, Suchmaschinenoptimierer und Geschäftsinhaber des Unternehmens Marlem-Software. Accessibility bedeutet „Zugänglichkeit. Gemeint ist Barrierefreiheit. Accessibility bei Software bedeutet also Software ohne Barrieren für Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen. Für blinde Menschen ist es zum Beispiel unbedingt notwendig, dass eine Software komplett über Tastatur bedienbar ist. Menschen die nicht sehen können, sind deswegen nicht in der Lage eine Maus zu bedienen. Viele Menschen mit einer Sehbehinderung bedienen auch oft die Software per Tastatur.

Klaus-Martin Meyer: Was sind die wichtigsten Punkte, auf die Software-Entwickler auf jeden Fall achten sollten?

Markus Lemcke: Die Bedienung von Software per Tastatur finde ich sehr wichtig! Wie oben erwähnt, hilft das blinde und sehbehinderte Menschen. Dann ist es sehr wichtig, dass Tastenkombinationen veränderbar sind. Meine rechte Hand ist derart spastisch gelähmt, dass sie nicht mithelfen kann um Tastenkombinationen zu drücken. Das einloggen bei Windows NT war eine tägliche „Gymnastikübung“, weil Strg+Alt+Entf mit einer Hand drücken geht einfach gar nicht! Oft ärgern mich auch Tastenkombinationen von Programmiereditoren. Um in dem Codeeditor von der Programmiersprache Delphi Text einrücken zu können, müssen 3 Tasten gleichzeitig gedrückt werden. Hier würde ich mir wünschen, dass ich als Anwender die Tastenkombinationen ändern kann! Ja, ebenso sollte die Tabulatorreihenfolge von der Logik her Sinn machen. Blinde und Sehbehinderte arbeiten nur per Tastatur. Wenn da der Focus wild im Programmfenster umher springt, macht die Bedienung der Software keinen Spaß!

Klaus-Martin Meyer: Was sind die erschreckensten Faux-pas, die Du in der letzten Zeit gesehen hast?

Markus Lemcke: Ich habe mal eine Java-Software analysiert auf Barrierefreiheit. Hier wurde über Tastaturbedienung gar nicht nachgedacht! Es kann ja auch mal die Maus kaputt gehen. Dann sollte man auch mal paar Stunden die Software ohne Maus bedienbar sein. Findige Nichtbehinderte wissen, dass es in der Windows-Eingabehilfe eine Tastaturmaus gibt. Mit Ihr kann die Maus per Zahlenblock bewegt und geklickt werden!

Klaus-Martin Meyer: Welche Personengruppen profitieren von Accessibility bei Software?

Markus Lemcke: Ursprünglich ging es im Gleichstellungsgesetz von 2002 §11 barrierefreie Informationstechnologie um Menschen mit Behinderung. Wie das so in unserem Land ist, kristallisierte sich nach und nach heraus, dass Menschen im fortgeschrittenen Alter sich auch oft über barrierefreie Software freuen.

Klaus-Martin Meyer:
Gib uns doch einmal einen Ausblick. Mit welchen Themen, werden sich Experten in Deinem Bereich in fünf Jahren befassen.

Markus Lemcke: Wie oben schon erwähnt, gibt es seit 2002 ein Gesetz welches zumindest Behörden dazu verpflichtet Ihre Software barrierefrei zu gestalten. Ich rechne damit dass dies in den nächsten Jahren konsequenter umgesetzt wird als bisher. Beim Thema Accessibility bei Software haben wir momentan noch das Problem, dass es keine Allgemeingültigen Richtlinien gibt. Es gibt Richtlinien von IBM, von SUN und von Microsoft. Meiner Meinung nach ist es die wichtigste Aufgabe, Richtlinien zu entwickeln die allgemein gültig sind.

Stichworte:

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “Accessibility bei Software bedeutet also Software ohne Barrieren für Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen.” - Im Gespräch mit Markus Lemcke Accessibility Markus Lemcke