Interviews Sollten wir das Erscheinen einstellen? » Interview Blog

Sollten wir das Erscheinen einstellen?

Wie beim PR Blogger (schuldet uns der nicht auch noch die Beantwortung unserer berühmten fünf Fragen? :-) ) zu lesen ist, sind Interviews kein ganz risikoloser Content:

„In Weblogs gibt es jede Menge Interviews, auch im PR Blogger. Wer andere zitiert oder online auf seiner Plattform zu Wort kommen lässt, muss nach einem Urteil der Zivilkammer 24 des Hamburger Landgerichts manchmal mit erheblichen Kosten rechnen. Denn die Richter legten in ihrer jüngsten umstrittenen Entscheidung fest, dass Medien (vermutlich auch Blogs) für die Wahrheit von Interviewäußerungen Dritter voll und ganz haften. Sie seien demnach in einer sogenannten “Verbreiterhaftung”, selbst wenn sie keine bewussten Falschbehauptungen aufgestellt haben. Erst nach einer klaren Distanzierung vom Gesagten, solle die Verbreiterhaftung entfallen.“

Vielleicht sollten wir lieber das Erscheinen einstellen?

Mehr zum Thema:

Basic Thinking

Sichelputer

Stichworte:

Ein Kommentar zu “Sollten wir das Erscheinen einstellen?”

  1. prblogger sagt:

    Lieber nicht, einfach weiter machen und die Antworten lesen. Ab Mitte Juni kann ich ebenfalls gerne wieder Antworten liefern, dann geht es bei mir wieder.

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» Sollten wir das Erscheinen einstellen? Interviews