Klaus Martin Meyer Unternehmensberatung der Blogoshähre Die Unternehmensberatung der Blogosphäre consulting4food.de – Im Gespräch mit Klaus-Martin Meyer » Interview Blog

Die Unternehmensberatung der Blogosphäre consulting4food.de – Im Gespräch mit Klaus-Martin Meyer

Klaus-Martin Meyer: Herr Meyer, Sie sind der Initiator von consulting4food.de. Können Sie sich und Ihr Projekt bitte kurz vorstellen?

Klaus-Martin Meyer: Mein Name ist Klaus-Martin Meyer und ich bedanke mich zunächst für die Einladung zu diesem Interview :-) . Ich bin 38 Jahre alt und arbeite im Bereich Online-Marketing bei der Firma Telefon.de Handels AG in Osnabrück. Die Seite consulting4food.de war meine erste eigene Webseite, erstellt mit dem Website Creator für Dummies von 1&1. Diese Seite war mehr oder weniger unverändert eine Visitenkarte meiner kleinen, bescheidenen Hobby-Unternehmensberatungsaktivitäten auf Tauschbasis. Da wurde z.B. Beratungsleistung in T-Shirts aus Hanf getauscht.
Letzte Woche wurde die Webseite einem Relaunch unterzogen. Hierfür ein herzliches Dankeschön an Friedrich Kronenberg für die tolle Umsetzung.

Klaus-Martin Meyer:
Die Ziele nach dem Relaunch sind durchaus ambitioniert!

Klaus-Martin Meyer:
Ja. Consulting4food.de soll so etwas wie die Unternehmensberatung der Blogosphäre werden. Als erstes will ich ungefragt meine Beratungsleistung zum Besten geben. In dieser Rolle werde ich dann sozusagen der konventionelle Blogger sein.
Dann lade ich Firmen, die Beratung wünschen ein, sich über Wordpress selbst ein Userkonto zu errichten und Problemstellungen mit Beratungswünschen einzustellen in die Rubrik „Unternehmensberatung erwünscht“. Hier schlüpfe ich dann in die Rolle des Kommentators und hoffe, dass viele Leser mitkommentieren und Blogger, die via Trackbacks Kommentare hinterlassen. Wenn alle Teilnehmer mit ihren echten Namen agieren, gibt das den Beratung suchenden Firmen die Möglichkeit, sich mit kleinen Aufmerksamkeiten im Sinne von consulting4food zu revanchieren.

Als drittes Element will ich Unternehmensberatungen die Möglichkeit geben, sich auf consulting4food.de der Blogosphäre zu präsentieren.

Klaus-Martin Meyer: Wie sind Sie auf die Idee gekommen?

Klaus-Martin Meyer:
Die Idee entsprang einer Analyse verschiedener aktueller Trends wie Blogging, Web 2.0, Crowdsourcing. Bloggen und Blogs lesen macht Spaß, allerdings hat man nicht immer so viel Zeit, Beiträge zu erstellen. Dann ist es schön, wenn auch von dritter Seite Beiträge beigesteuert werden. Zudem bietet die Blogsoftware Wordpress die Möglichkeit, dass sich viele Leute beteiligen. Zudem war die google-Platzierung beim Suchwort „Unternehmensberatung“ ganz passabel, so dass ich dachte, dass man aus der Domain etwas machen sollte. Zudem funktioniert ein ähnliches Konzept bereits auf nachwachsende-rohstoffe.biz.

Klaus-Martin Meyer: Wie läuft das ideale Beratungsprojekt bei consulting4food.de ab?

Klaus-Martin Meyer: Ich stelle mir das so vor, dass eine Firma eine konkrete Fragestellung einstellt. Dann sollte der Hausherr so schnell sein und als erstes seinen Senf abgeben. Die Beratung suchende Firma sollte dann die eigenen Kunden über den eigenen Blog oder die eigene Mailingliste auf das Blogposting bei consulting4food.de aufmerksam machen. Daraufhin entwickelt sich dann hoffentlich eine schöne Eigendynamik und es kommen viele Blogpostings mit noch mehr guten Ideen zustande. Hiervon soll der Auftraggeber so sehr profitieren, dass die Blogger und Kommentatoren mit kleinen oder großen Aufmerksamkeiten bedacht werden.

Klaus-Martin Meyer:
Wo steht consulting4food.de in fünf Jahren?

Klaus-Martin Meyer: In fünf Jahren wird es hoffentlich so sein, dass jeden Tag mindestens ein Beratungsauftrag erteilt wird, der jeweils mehr als zehn Kommentare mit kompetentem Consulting nach sich zieht. Zudem werden sich in der Rubrik „Unternehmensberatungen stellen sich vor“ mindestens 1000 Portraits enthalten sein. Mal schaun….

Stichworte:

Ein Kommentar zu “Die Unternehmensberatung der Blogosphäre consulting4food.de – Im Gespräch mit Klaus-Martin Meyer”

  1. thomas lamsfuß » Blog Archive » Das Ende der Nahrungskette … sagt:

    […] Alien-Monster-Raubfische: durch AdWords, Adical usw. finanzierte PR- und Akquiseblogs zum Thema-Web 2.0-Marketing, die inhaltlich aus Interviews von Web 2.0-Marketing-Bloggern und auf denen der Betreiber sich selbst interviewt! […]

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» Die Unternehmensberatung der Blogosphäre consulting4food.de – Im Gespräch mit Klaus-Martin Meyer Klaus Martin Meyer Unternehmensberatung der Blogoshähre