Alkoholiker Forum “Als trockener Alkoholiker habe ich früher reale Selbsthilfegruppen besucht.” - Im Gespräch mit Karsten (forum-alkoholiker.de) » Interview Blog

“Als trockener Alkoholiker habe ich früher reale Selbsthilfegruppen besucht.” - Im Gespräch mit Karsten (forum-alkoholiker.de)

Klaus-Martin Meyer: Karsten, Du betreibst ein offensichtlich gut besuchtes Forum für Alkoholiker. Wie kam es dazu?

Karsten: Als trockener Alkoholiker habe ich früher reale Selbsthilfegruppen besucht. Aus verschiedenen persönlichen Gründen war mir das nicht mehr möglich und da heb ich mich im Internet nach einem Alkoholforum umgesehen, weil mir der Erfahrungsaustausch sehr wichtig war. Leider habe ich kein Forum gefunden, was meinen Ansprüchen genügte. Da habe ich dann selbst ein Forum für alkoholkranke Menschen und deren Angehörige eröffnet.

Klaus-Martin Meyer: Wie erfolgreich ist das Forum im Hinblick auf eine mögliche Hilfefunktion. Bekommst Du da Feedback und vielleicht auch Dankesschreiben?

Karsten: Ein Internetforum hat den Vorteil, dass es ständig zur Verfügung steht und so jeder Betroffene zu jederzeit einen Erfahrungsaustausch bekommt. Seit Bestehen im Jahre 2004 konnten schon sehr viele Menschen mit Hilfe des Forums ein neues Leben ohne Alkohol erlernen. Einige Forenteilnehmer führen den Erfahrungsaustausch schon über mehrere Jahre im Forum uns sehen dieses Forum als ihre Selbsthilfegruppe an. Gerade dadurch, dass man sich nicht persönlich sieht, sind die Erfahrungen etwas distanzierter und können dadurch oft mehr helfen, als wenn man sich in einer realen Selbsthilfegruppe von angesichts etwas sagt.

Das größte Feedback, was ich erhalte, ist das neue Leben der Menschen, die im Forum Hilfe gesucht haben. Natürlich erhalte ich von vielen Menschen, auch nicht im Forum registrierte Menschen oft Dankesschreiben.

Klaus-Martin Meyer: Es ist aus meiner Sicht, eine der Königsdiziplinen ein tragfähiges Forum zu etablieren. Wie hast Du das geschafft?

Karsten: Am Anfang war ich natürlich allein, außer einem technischen Helfer. Nach und nach kamen neue Forenteilnehmer dazu. Weil ich viel über mich geschrieben habe und das auch in klaren Worten, sind wohl viele Menschen geblieben. Wie ich oben geschrieben habe, habe ich kein meinen Ansprüchen geeignetes Forum gefunden. Daher wusste ich auch, was ich anders machen muss. Ein Hauptaugenmerk ist und bleibt, dass der Erfahrungsaustausch keine Unterhaltungsplattform ist, sondern ein zielführender Erfahrungsaustausch, wo dann auch konkrete Handlungen eingefordert werden, wie zum Beispiel der Anfang vom Arzt begleitete Alkoholentzug. Klare Worte, die zum nachdenken anregen, selektieren viele Forenteilnehmer, die zum wirklichen Veränderungen noch nicht gewillt sind. Im Forum selbst können sich nur trockene Alkoholiker austauschen, die ein Leben ohne Alkohol bereits führen. Dadurch ist eine relativ hohe Qualität gegeben. Ob jemand alkoholkrank ist, kann er nur selbst wissen, aber ein Alkoholikertest kann zum nachdenken anregen, wenn man die Fragen ehrlich für sich selbst beantwortet.

Klaus-Martin Meyer: Zum Abschluss die Standardfrage. Wo siehst Du dein Forum in fünf Jahren?

Karsten: Die Zukunft ist immer schlecht vorauszusehen. Meine Pläne haben sich aber nicht geändert und das Forum soll auch weiterhin bestehen bleiben. In meinen Gedanken sind Erweiterungen und Kooperationen vorgesehen, die weitere Hilfsangebote für alkoholkranke Menschen beinhalten.Geplant sind zum Beispiel direkte Forenbereiche  für Ansprechpartner von Therapieeinrichtungen, damit der Erstkontakt auf dem Niveau der alkoholkranken Menschen bleibt. Alles im allen wird das Forum sicherlich größer werden.

Stichworte:

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “Als trockener Alkoholiker habe ich früher reale Selbsthilfegruppen besucht.” - Im Gespräch mit Karsten (forum-alkoholiker.de) Alkoholiker Forum