LinkLift"LinkLift ist ein Marktplatz für Links" - Im Gespräch mit Chris Schagen » LinkLift » Interview Blog

“LinkLift ist ein Marktplatz für Links” - Im Gespräch mit Chris Schagen

interview-blog.de: Herr Schagen, Sie sind Geschäftsführer der Firma LinkLift. Wie erklären Sie auf einem Schultreffen Ihren Mitschülern, was genau das Betätigungsfeld von LinkLift ist?

Chris Schagen: LinkLift ist ein Marktplatz für Links, auf dem sich Werbetreibende sowie Anbieter von Werbeplätzen treffen, um eine bestimmten From der Werbung zu handeln. Diese Werbeform sind Textlinks (oder Backlinks), die den Werbetreibenden zum einen Traffic einbringen, zum anderen aber auch die Linkpopularität der Seite des Werbetreibenden verbessern können. Letzteres kann dazu führen, dass man in den Ergebnislisten von Suchmaschinen weiter oben landet. Anbieter von Werbeplätzen schätzen diese Form der Werbung, weil sie gegen einen fixen Betrag pro Monat gebucht wird, unabhängig von Clickraten und Pageviews ist und dabei auch nicht die wertvollste Werbefläche verwenden muss.

interview-blog.de: Am Anfang haben Sie eine Art “Henne-Ei-Problem” zu lösen. Sie müssen gleichzeit Linkmieter und Linkvermieter akquirieren. Von beiden Gruppen brauchen Sie eine kritische Masse. Wie wollen Sie diese Herrausforderung meistern?

Chris Schagen: Unser Ansatz war, dass wir zuerst einige Anker-Publisher gewinnen konnten, um mit diesen einen initialen Bestand aufzubauen. In einem zweiten Schritt haben wir eine Reihe von Leuchtturm-Werbetreibenden akquiriert, die für einige Branchen, insbesondere im Sport, Immobilien, Reise, Musik und Hardware-Bereich Werbeschaltungen zugesagt haben. Im dritten Schritt haben wir wiederum dann in ebendiesen Bereichen unsere Publisher-Akquisitionsbemühungen verstärkt. Zuletzt setzen wir aktiv auf unser Affiliate Programm, welches aktuell mit 15 EUR pro Advertiser- oder Publisher-Lead sehr attraktiv vergütet.

interview-blog.de: Viele Leute haben es schwer den Grund für eine Linkmiete überhaupt richtig zu verstehen. Ist der deutsche Markt für Ihr Geschäftsmodell groß genug oder blicken Sie bereits darüber hinaus?

Chris Schagen: Wir sind der Auffassung, dass der Bereich Off-page Markting bzw. Link Marketing in Deutschland noch vergleichsweise wenig entwickelt ist, dass dieser Rückstand sich in den kommenden 12 Monaten aber deutlich verkleinern wird - und dann der Markt für unser Geschäftsmodell auch eine ausreichende Größe besitzen wird. Ferner planen wir, sowohl geographisch als auch von dem Produkt her Erweiterungen vorzunehmen.

interview-blog.de: Welchen Zusatznutzen bieten Sie Vermietern und Mietern von Links. Die treffen sich doch jetzt zum Teil in einschlägigen Foren, machen einen Preis von sagen wir 100€/Jahr für einen PageRank 5-Link aus und die Sache ist erledigt. Was kann man da als Intermediär leisten, um beiden Seiten Nutzen zu stiften?

Chris Schagen: Der Zusatznutzen ist eine erhebliche Vereinfachung der Prozesse im Link Marketing - das Ende der händischen Frickelei, wie wir das gerne nennen. Für Publisher organisieren wir die Nachfrage, stellen die Abwicklung und Bezahlung sicher, plazieren die Links und entfernen ausgelaufene Links wieder - und das alles voll automatisch. Den Werbetreibenden ersparen wir die Recherche von möglichen Link Partnern, die Ansprache des häufig sehr spärlichen Rücklaufes, die Preisverhandlungen - 5 von 10 händisch ermittelten Publishern haben Preisvorstellungen jenseits von Gut und Böse - sowie die Abwicklung. Darüber hinaus prüfen wir die Güte eines jeden Publishers hinsichtlich der Orginalität & Qualität des Contents, der Link Struktur, sowie der externen Verlinkung. So kann man sich sicher sein, dass man gute Links für einen fairen Preis bekommt - und nicht in irgendeinem Forum über den Tisch gezogen wird.

interview-blog.de: Spielen wir einmal “Wünsch-Dir-was”. Welche Milestone wollen Sie in den nächsten fünf Jahren erreicht haben?

Chris Schagen: Ich würde mich sehr freuen, wenn wir dazu beitragen könnten, dass viele Blogger nicht mehr irgendwelche Dayjobs machen müssen, sondern hauptberuflich Bloggen können.

Stichworte:

5 Kommentare zu ““LinkLift ist ein Marktplatz für Links” - Im Gespräch mit Chris Schagen”

  1. LinkLifter » Im Gespräch mit dem Interview-Blog sagt:

    […] Und hier gleich das nächste Interview über LinkLift, diesmal mit Klaus-Martin Meyer, der vor kurzem seinen Interview-Blog gestartet hat und schon auf eine stattliche Zahl an wirklich interessanten Gesprächspartnern aus der deutschen Startup-Szene verweisen kann. […]

  2. Blogdoc.de - Onlinevermarktung von Blogs | Thinkomat - Die Ideenentwicklungsmaschine sagt:

    […] Bei der ganzen Werberei in den letzten Tagen ist mir doch glatt eine kleine Idee in diesem Bereich gekommen. Ich kombiniere mal. Wordpress schreibt: 55 Mill. Blogs sind online, einige davon müssen gut sein und mein Chef schreibt im interview blog: […]

  3. LinkLifter » Linklift Blogosphäre und Erfahrungsberichte. Ein Momentaufnahme. sagt:

    […] Interview mit dem Interview Blog/ Oktober 2006 […]

  4. Internetviews » Blog Archive » Chris Schagen von Linklift im Internetview sagt:

    […] andere Interviews mit Chris: gruenderszene.de interview-blog.de emarkting-blog.de […]

  5. Liste mit Interviews der Deutschen Gründerszene von A-Z | Thinkomat - Die Ideenentwicklungsmaschine sagt:

    […] Interview im interview Blog […]

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “LinkLift ist ein Marktplatz für Links” - Im Gespräch mit Chris Schagen LinkLift