Fabian Kruse lawnbot.de “Ich glaube die Wahl des Rasenmähers sollte eher etwas über die Rasenfläche als über den Besitzer aussagen :-)” - Im Gespräch mit Fabian Kruse (lawnbot.de - EUROBOTS GmbH) » Interview Blog

“Ich glaube die Wahl des Rasenmähers sollte eher etwas über die Rasenfläche als über den Besitzer aussagen :-)” - Im Gespräch mit Fabian Kruse (lawnbot.de - EUROBOTS GmbH)

Klaus-Martin Meyer: Fabian, erzähl und doch ein bisschen zum Thema lawnbot.de. Ist das ein kleines Hobby-Projekt nebenbei oder hat das Thema wirklich Potential?

Fabian Kruse: Lawnbot.de ist eines der ganz aktuellen Projekte der EUROBOTS GmbH. Als Familien-Unternehmen hat EUROBOTS es sich zum Ziel gesetzt, aus wesentlichen Bereichen der boomenden Haushalts- und Zivil-Robotik die besten Angebote in Bezug auf Tauglichkeit, Benutzerfreundlichkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis zu ermitteln und dem Kunden das bestmögliche Produkt für seinen Bedarf anzubieten. Durch unsere langjährige Erfahrung hinsichtlich des Vertriebs von Staubsaugrobotern „Roomba“ und Wischroboter „Scooba“ des Weltmarktführers iRobot (USA) sind wir in der Lage solche Analysen intern durchzuführen. Im Bereich „Rasenmäher-Roboter“ konnte uns nach zahlreichen Test nur das Gerät “Wiper Blitz” der Firma Zucchetti überzeugen. Aufgrund der installationsfreien, sicheren und kinderleichten Benutzung des Wiper Blitz, erfüllt er nicht nur alle unsere Anforderungen an einen Roboter, sondern ist auch hervorragend für den Internet-Vertrieb geeignet. Selbstverständlich stehen wir bei Fragen oder Problemen mit umfangreichem Fachwissen zur Verfügung.

Klaus-Martin Meyer: Was bist Du eher für ein Typ: “Aufsitzmäher” oder “Wiper“ Blitz”? Was sagt die Wahl des Rasenmähers allgemein über den Besitzer aus?

Fabian Kruse: Ich glaube die Wahl des Rasenmähers sollte eher etwas über die Rasenfläche als über den Besitzer aussagen :-) . Selbstverständlich bieten Aufsitzmäher ab einer bestimmten Größe der Rasenfläche durchaus Vorteile. Wobei inzwischen auch Rasenmäher-Roboter-Systeme für Fussball-Felder und Golfplätze erhältlich sind. Das sind aber Spezial-Anwendungen - der normale Gartenbesitzer möchte gerne ohne viel Installationsaufwand flexibel seinen Rasen mähen und pflegen. Bei einer Fläche bis 400m² ist hier der Wiper Blitz die ideale Lösung. Einfach auf den Rasen stellen, einschalten und fertig. Jeder, der seinen Rasen ohne viel Aufwand mähen und pflegen möchte ohne sich gezwungenermaßen ständig selber darum kümmern zu müssen, findet bei LawnBot.de mit dem Wiper Blitz genau das richtig Produkt.

Klaus-Martin Meyer: Bei manufactum wird ein Rasenmäher, der mit Muskelkraft betrieben wird etwas zum Preis eines “Wiper Blitz” angeboten. Ein Verkaufsargument ist das gesparte Fitnesscenter. Was sind die Verkaufsargumente für einen Roboter?

Fabian Kruse: Der glückliche Besitzer eines Wiper Blitz gewinnt schlicht und einfach Zeit. Ob man diese Zeit nun zum Fitness-Training, zu einer Radtour mit den Kindern oder auch andere Aktivitäten im Garten nutzt bleibt einem selbst überlassen. Während der Wiper Blitz den Rasen mäht und gleichzeitig düngt kann man zum Beispiel das Beet endlich mal wieder auf Vordermann bringen. Oder natürlich auch einfach in der Hängematte liegen.

Klaus-Martin Meyer: Muss man einen englischen Rasen haben, damit man sich ruhigen Gewissens einen “Wiper Blitz” beschaffen kann?

Fabian Kruse: Ganz gewiss nicht. Im Gegenteil bietet der Wiper Blitz gerade bei unregelmäßigem und beanspruchtem Rasen durch sein Mulchmäh-Verfahren große Vorteile. Der regelmäßige Schnitt den ein Roboter-Rasemäher gewährleistet zusammen mit dem düngenden und bodenpflegenden Effekt des zu Mulch verarbeiteten Schnittguts verhelfen ungesundem Rasen zu mehr Fülle. Ebenso verhilft der Wiper Blitz einem bereits gesunden Rasen zur perfekten Pflege und einem immer gleichmäßigen Schnitt.

Klaus-Martin Meyer: Welchen technischen Fortschritt können wir im Hinblick auf Roboter-Staubsauger in den kommenden fünf Jahren noch erwarten?

Fabian Kruse: Da wird sich einiges tun. Fernsteuerung durch z.B. Bluetooth-fähige Geräte wie Handys aber auch direkte Sprachsteuerung wird zur Norm werden. Auch werden Orientierungshilfen für den Rasenmäher-Roboter wie wir sie von Staubsauger-Robotern her kennen Einzug halten. Gerade im Aussenbereich ist selbstverständlich auch die von einem MIT-Mitarbeiter entwickelte kabellose Stromübertragung eine hervorragende Möglichkeit die immer leistungsstärkeren Akkus zu laden.
EUROBOTS wird sich entsprechend der Entwicklung auf dem europäischen Roboter-Markt positionieren und ein Sortiment an leistungsfähigen, zuverlässigen und praktischen Robotern aufbauen.

Stichworte:

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “Ich glaube die Wahl des Rasenmähers sollte eher etwas über die Rasenfläche als über den Besitzer aussagen :-)” - Im Gespräch mit Fabian Kruse (lawnbot.de - EUROBOTS GmbH) Fabian Kruse lawnbot.de