Domain Parking, Domainhandel, Sedo GmbH Tim Schumacher"Heute ist Sedo [...] die weltweit führende Handelsplattform." » Domain Parking, Domainhandel, Sedo GmbH Tim Schumacher » Interview Blog

“Heute ist Sedo mit über sechs Millionen zum Verkauf stehenden Domainnamen die weltweit führende Handelsplattform.” - Im Gespräch mit Tim Schumacher (Sedo GmbH)

Klaus-Martin Meyer: Herr Schumacher, Sie sind einer der Geschäftsführer der Firma Sedo GmbH. Können Sie sich und Ihre Firma kurz vorstellen?

Tim Schumacher: Vor über sechs Jahren kam ich gemeinsam mit Studienkollegen auf die Idee, einen Markt- und Handelsplatz für Domains zu entwickeln. Die Idee entstand aus der Notwendigkeit heraus, dass wir zuvor unter der Webadresse www.offensiv.de ein Computerspiel anboten. Nachdem dieses Projekt eingestellt wurde, blieb die Domain übrig. Wir hielten den Namen und den bisher entstandenen Besucherzulauf für wertvoll und wollten die Domain daher nicht einfach freigeben. Ein Verkauf kam uns in den Sinn, doch es gab damals einfach keinen Marktplatz dafür.
Heute ist Sedo mit über sechs Millionen zum Verkauf stehenden Domainnamen die weltweit führende Handelsplattform. In dieser Zeit konnten wir viel umsetzen, denn es ist nicht nur beim Handel mit Domainnamen geblieben: Mittlerweile bieten wir auch Domain-Parking, Domainbewertungen, Domaintransfers und Domain-Vermittlungen an.

Klaus-Martin Meyer: Wenn man einmal eine Domain über Ihre Plattform kauft, dann merkt man sofort, dass man sich über den Erfolg der Transaktion an sich keine Sorgen machen muss. Ist das Teil Ihres Erfolges?

Tim Schumacher: Dass Domainkäufer und –Verkäufer Vertrauen in unseren Transfer-Service haben, hat sicherlich zu unserem Erfolg beigetragen. Das Ungewöhnliche beim Kauf einer Domain ist, dass es sich um eine virtuelle Ware handelt – man kann also keinen direkten Austausch vornehmen. Da es in vielen Fällen auch noch um wirklich hohe Summen geht, ist es um so wichtiger, dass sowohl für den Käufer als auch für der Verkäufer einer Domain absolute Sicherheit gewährleistet wird. Genau dieser Punkt war für uns wichtig: Wir wollten nicht nur die Möglichkeit einer Handelsplattform anbieten, auf der sich Verkäufer und Käufer austauschen können, sondern unseren Kunden auch die Möglichkeit bieten, dass sie bis zum Ende des Prozesses professionell begleitet werden.

Klaus-Martin Meyer: Eine Domain ist kein Commodity. Mein Eindruck beim Bieten auf bestimmte Domains ist, dass Domaingrabber oft sehr fantasievoll und eifrig beim Registrieren von Domainnamen sind, dass aber zum Teil sehr wenige Kenntnisse existieren, welche Wertschöpfungen mit einer Domain möglich wären. Behindern überhöhte Forderungen einen schwunghaften Handel?

Tim Schumacher: Aus meiner Sicht ist eine Domain durchaus ein Gut, eine virtuelles Handelsgut, vergleichbar etwa mit Immobilien. Genauso wie es bei Immobilien Merkmale gibt, die deren Wert bestimmen, gibt es auch für die Wertbestimung von Domains gewisse Faktoren. Dazu kommt sicherlich, dass sowohl Käufer als auch Verkäufer einer Domain zusätzlich einen individuellen Wert beimessen, etwa die vorherige Nutzung oder wenn es sich um den Familiennamen handelt.
Dass bei einigen Verkäufern überhöhte Forderungen existieren hemmt sicher nicht den Handel. Genauso gut könne man behaupten, dass die Käufer aufgrund fehlender Kenntnisse den Wert einer Domain viel zu niedrig einschätzen und dadurch den Handel hemmen.
Solange es Käufer gibt, die Domains benötigen und Verkäufer, die ihre Domain nicht mehr benötigen und verkaufen möchten, wird der Handel mit Domains nicht abebben. Diese zwei Faktoren sind existenziell und ich bin überzeugt, dass sich dies in Zukunft nicht ändern wird.

Klaus-Martin Meyer: Wäre es in Bezug auf Frage drei evtl. sinnvoll alle Anbieter einer Domain, die den Begriff xy enthält über den Preis einer gehandelten generischen Domain xy zu informieren. Dies könnte eine wenig zur Transparenz beitragen, die wir bei den Vokabeln “Vodka” und “Sex” schon ansatzweise haben.

Tim Schumacher: Sich Referenzverkäufe vor Augen zu halten macht sicherlich für Verkäufer aber auch für Käufer Sinn, da man so zumindest eine Orientierung und eine Idee über den Marktwert der Domain erhält. Dass einige Domainverkäufer dennoch höhere Preisvorstellungen entwickeln, kann jedoch auch andere und zum Teil auch begründete Ursachen haben. Diese hier auszuführen würde sicherlich den Rahmen sprengen.
Man darf jedoch nicht vergessen, das viele Domainverkäufer zu Beginn noch keine Preisvorstellung entwickeln und dies auch oft abhängig davon machen wollen, wie hoch das Gebot des Interessenten ist. Viele stellen sich die Frage nach dem tatsächlichen Marktwert der Domain erst dann, wenn sie die ersten Angebote erhalten. Unsere Plattform bietet hierfür zahlreiche Anlaufstellen wie das Diskussionsforum, der Newsletter oder die Gutachtenbewertung, wo Informationen zu diesem Thema zur Verfügung stehen.

Klaus-Martin Meyer: Zum Abschluß unsere Standardfrage. Wie wird sich der Handel mit Domainnamen in den kommenden fünf Jahren entwickeln und wie wird sich Sedo diesbezüglich mitentwickeln?

Tim Schumacher:
Man kann davon ausgehen, dass .com auch in Zukunft die stärkste Top Level Domains sein wird. Dennoch wird es in diesem Sektor in den nächsten Jahren einige Konkurrenten geben: Viele Länderendungen wie z. B. .es oder .co.uk nehmen immer mehr an Bedeutung zu. Registrierungsbedingungen werden zukünftig vereinfacht werden und durch die Einführung neuer Endungen wie kürzlich .eu der .mobi wird der Handel immer weiter angekurbelt werden. Vielversprechend ist sicherlich der gesamte asiatische Sekundärmarkt. Spätestens bei der Einführung der Top Level Domain .asia wird sich das Potential dieser Region entfalten können.
Sedo wird sich nicht nur mitentwickeln sondern auch zukünftig als Vorreiter gelten, was den Sekundärmarkt angeht. Wir bleiben immer am Puls der Zeit, egal ob es um die Einführung neuer Tools wie das Auktionssystem oder um die Optimierung schon vorhandener Produkte wie Domain-Parking geht.

Stichworte:

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “Heute ist Sedo mit über sechs Millionen zum Verkauf stehenden Domainnamen die weltweit führende Handelsplattform.” - Im Gespräch mit Tim Schumacher (Sedo GmbH) Domain Parking, Domainhandel, Sedo GmbH Tim Schumacher