Gutschein Gesucht.de Jan Hendrik Schmitz “Während meines Studiums setzte ich mich mit Marketing-Instrumenten wie dem Couponing wissenschaftlich auseinander.” - Im Gespräch mit Jan Hendrik Schmitz (Gutschein-Gesucht.de) » Interview Blog

“Während meines Studiums setzte ich mich mit Marketing-Instrumenten wie dem Couponing wissenschaftlich auseinander.” - Im Gespräch mit Jan Hendrik Schmitz (Gutschein-Gesucht.de)

Klaus-Martin Meyer: Jan, Du betreibst mit Gutschein-Gesucht.de eine von gefühlten 1000 deutschen Gutscheinseiten. Was hat hierzu den Anstoß gegeben?

Jan Hendrik Schmitz: Während meines Studiums setzte ich mich mit Marketing-Instrumenten wie dem Couponing wissenschaftlich auseinander. Damals war der Markt an deutschen Gutscheinseiten noch weniger inflationär geprägt und so beschloss ich, zwischen den Vorlesungen & Seminaren, die Gutschein-Plattform Gutschein-Gesucht.de aufzubauen.

Klaus-Martin Meyer: Was unterscheidet Deine Gutscheinseite von anderen. Wodurch willst Du dich profilieren?

Jan Hendrik Schmitz: Gutschein-Gesucht.de verfolgt einen qualitätsorientierten Ansatz. In der Praxis bedeutet dies zum Beispiel dass verlinkte Shops auf Ihre Seriosität und Gutscheincodes vor der Veröffentlichung auf Ihre Gültigkeit überprüft werden, um dem Besucher einen sorgenfreien virtuellen Shoppingbummel zu ermöglichen. Zudem gibt es ausführliche Anleitungen, wie und wo die Codes beim jeweiligen Shop eingelöst werden können. Auf störende Banner-Werbung wird seitenweit verzichtet.

Klaus-Martin Meyer: Welche Gutscheincodes sind aus Deiner Sicht für den Benutzer besonders attraktiv. Woran sollten die Anbieter von Gutscheinen
bei der Ausgestaltung selbiger denken?

Jan Hendrik Schmitz: Insbesondere die Versandhaus Gutscheine, der großen deutschen Versandhäuser erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Kunden. Durch attraktive neue Gutscheine für Neckermann, OTTO & Co. erhalten viele Konsumenten erneut einen Anreiz, die traditionsreichen deutschen Versandhäuser zu nutzen und clever einzukaufen.

Anbieter können mithilfe des Couponing-Instruments, beispielsweise durch einen gezielten Mindestkaufbetrag, den durchschnittlichen Warenkorbwert steigern und die Retourenquote senken. Neuen Anbietern bieten Gutschein-Aktionen die Möglichkeit, eine breite Aufmerksamkeit zu erlangen und zahlreiche Neukunden zu gewinnen. Auch die psychologische Wirkung eines Gutscheincodes ist nicht zu unterschätzen. Durch den individuellen Rabatt wird das Belohnungssystem im Gehirn aktiviert und der Kunde tätigt einen Einkauf mit dem guten Gefühl, weniger als andere zu bezahlen und ein gutes Schnäppchen gemacht zu haben. Händler können zudem gezielt den Abverkauf von Überbeständen und Auslaufware mit einem Gutscheincode für einzelne Produktgruppen beschleunigen.

Klaus-Martin Meyer: Wie wichtig sind soziale Medien wie Facebook und Twitter für den Erfolg Deiner Seite aus heutiger Sicht?

Jan Hendrik Schmitz: Die sozialen Medien tragen bisweilen nur einen geringen Teil zur Reichweite der Seite bei. Die Zielgruppe nutzt diese Medien noch recht verhalten zur Informationsbeschaffung und so ist der Newsletter zurzeit noch deutlich populärer. In Zukunft sehe ich jedoch auch in höheren Altersgruppen eine steigende Nutzung der sozialen Medien zur Informationsbeschaffung und auch die „Social Search“ nimmt an Bedeutung zu.

Klaus-Martin Meyer: Zum Abschluss interessiert uns wie üblich ein Ausblick. Wie wird sich Deine Seite und das Couponing-Thema an sich in den kommenden
fünf Jahren entwickeln.

Jan Hendrik Schmitz: Wagen wir den Blick in die USA, sind dort Coupons und weitere Incentives nicht mehr aus dem alltäglichen E-Commerce wegzudenken. Auch in Deutschland sehe ich ein großes Interesse am „Smart Shopping“ mit Gutscheincodes auf Kundenseite, wer zahlt schon gerne mehr als die anderen? Ich sehe daher optimistisch in die Zukunft und denke dass in 5 Jahren noch mehr Kunden an Sparvorteilen im Internet interessiert sind und Händler die psychologischen und wirtschaftlichen Vorteile des Couponings weiterhin in hohem Umfang nutzen werden. Um als Gutschein-Plattform im Dschungel dieser Seiten bestehen zu können, setzt Gutschein-Gesucht.de auf eine hohe Benutzerfreundlichkeit, hilfreiche Shopping- & Spartipps, soziale Interaktion und exklusive Aktionen.

Stichworte:

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “Während meines Studiums setzte ich mich mit Marketing-Instrumenten wie dem Couponing wissenschaftlich auseinander.” - Im Gespräch mit Jan Hendrik Schmitz (Gutschein-Gesucht.de) Gutschein Gesucht.de Jan Hendrik Schmitz