Alexander Unsöld xovi “Die Kernfrage die sicht stellt, ist doch, wie viele kostenlose SEO Tools muss man organisieren, verwalten und bearbeiten, um am Ende nicht einmal annähernd die Funktionen eines kostenpflichtigen SEO Tools wie Xovi nutzen zu können?” - Im Gespräch mit Alexander Unsöld (Service for Seos GmbH) » Interview Blog

“Die Kernfrage die sicht stellt, ist doch, wie viele kostenlose SEO Tools muss man organisieren, verwalten und bearbeiten, um am Ende nicht einmal annähernd die Funktionen eines kostenpflichtigen SEO Tools wie Xovi nutzen zu können?” - Im Gespräch mit Alexander Unsöld (Service for Seos GmbH)

Klaus-Martin Meyer: Alexander, Du bist der Geschäftsführer der Firma der Firma Service for Seos GmbH. Könntest Du dich und Deine Firma bitte kurz vorstellen?

Alexander Unsöld: Service for Seos wurde 2008 von mir gegründet und ist im Januar 2009 aus Gründen der Professionalisierung in die Service for Seos GmbH umfirmiert worden. Sie unterstützt den SEO mit vielen attraktiven Dienstleistungen (z.B. Generierung von sogenannten Free-Blogs, diverse Eintragungsdienste usw.) und sorgt somit für mehr freie Kapazitäten.
Zur Erweiterung meiner Geschäftsfelder lag es nah ein Online Marketing Tool zu entwickeln. In Kundengesprächen mit SEO´s und Webmastern, aber auch Online-Shop-Betreibern, bemerkte ich, dass eine sehr hohe Nachfrage nach einem bezahlbaren Online Marketing Tool besteht. Nach einer ausführlichen Marktanalyse, blieb mir eigentlich keine andere Wahl, als mit meinem Team die Entwicklung von Xovi direkt zu beginnen.

Klaus-Martin Meyer: Mit xovi bringt Ihr ein neues Seotool an den Start. Ihr tretet gegen diverse kostenpflichtige und kostenlose Tools an. Ist der Markt groß genug für ein weiteres Tool?

Alexander Unsöld: Die Kernfrage die sicht stellt, ist doch, wie viele kostenlose SEO Tools muss man organisieren, verwalten und bearbeiten, um am Ende nicht einmal annähernd die Funktionen eines kostenpflichtigen SEO Tools wie Xovi nutzen zu können? Alleine die  historischen und aktuell verfügbaren Daten, sowie die Verknüpfungen zwischen den verschiedenen Bereichen verkürzen die Arbeitszeit und erhöhen die Analyse- und Auswertungsmöglichkeiten enorm. Ökonomisch gesehen: Minimaler Aufwand - maximaler Erfolg.

Wenn man der Studie “Der deutsche eCommerce-Markt 2010, Unternehmen und Platfformen” glaubt, sind im Bereich Ecommerce einige hundert tausend Webmaster und Online-Shops vorhanden, denen ein günstiges Online Marketing Tool wie Xovi effizient die Wege zur Trafficsteigerung und Potenzialerkennung aufzeigen kann.

Klaus-Martin Meyer: Worin hebt sich Euer Tool von den vorhandenen Produkten ab?

Alexander Unsöld: Letzten Endes überwachen alle Anbieter nur die Google Ergebnisse und bereiten diese auf verschiedenste Art und Weise auf. Mit Xovi versuchen wir, dem Kunden genau das zu liefern, was er gerne sehen möchte. Dies erreichen wir durch vielfältige Möglichkeiten, das Tool individuell auf seine Bedürfnisse anzupassen und zu erweitern, wie z.B. das Hinzufügen eigener Keywords, Backlinks usw. Das Ganze runden wir durch unseren Kundenservice ab, der stets nah am Kunden ist.

Wir wollen kein Discounter sein und normalerweise redet man an dieser Stelle nicht über den Preis. Aber bei uns ist es nun einmal eines der Hauptverkaufsargumente und bei der Entwicklung von Xovi eines der wichtigsten Ziele gewesen, für jeden Online-Shop-Betreiber und auch Webmaster eine kostengünstige Vollversion zu realisieren. Damit möchten wir gerade auch den Beginnern im eCommerce-Bereich die Möglichkeit bieten mit einem professionellen Online Marketing Tool zu arbeiten.

Klaus-Martin Meyer: Wer ist eigentlich genau die Zielgruppe dieser Tools. Sind es eher die Seo, die auf eigenen Rechnung arbeiten oder die Inhouse-Seos, die auch etwas Budget ausgeben müssen?

Alexander Unsöld: Unser Tool ist nicht nur für SEOs ausgelegt, sondern wie oben erwähnt vor allem auch für Online-Shop-Betreiber, Webmaster und Online Marketing Agenturen, die durch viele und bessere Rankings mehr Erfolg im Netz haben möchten. Xovi hilft dabei diese Potenziale zu erkennen, sowie die Optimierungs-Maßnahmen zu überwachen und zu verbessern.

Klaus-Martin Meyer: Zum Schluss die Standardfrage. Wohin wird sich das Thema Seo und Euer Tool in den kommenden fünf Jahren entwickeln?

Alexander Unsöld: Das Thema SEO und allgemein Online Marketing wird für viele Unternehmen immer wichtiger. Die vordersten Positionen bzw. eine perfekte Auffindbarkeit im Netz werden auch in fünf Jahren von großer Bedeutung sein. Xovi wird sich den jeweils erfoderlichen Informations- und Datenquellen anpassen, um stets die bestmöglichen Auswertungen und Analysen bieten zu können, damit Xovi´s Kunden auch 2015 auf den ersten Plätzen mitmischen.

Stichworte:

2 Kommentare zu ““Die Kernfrage die sicht stellt, ist doch, wie viele kostenlose SEO Tools muss man organisieren, verwalten und bearbeiten, um am Ende nicht einmal annähernd die Funktionen eines kostenpflichtigen SEO Tools wie Xovi nutzen zu können?” - Im Gespräch mit Alexander Unsöld (Service for Seos GmbH)”

  1. Interview mit Klaus-Martin Meyer von www.telefon.de sagt:

    […] Zum Interview geht es hier: http://www.interview-blog.de/ebusiness/xovi/ […]

  2. Xovi sagt:

    Vielen Dank nochmals für die Möglichkeit zu diesem Interview.
    An dieser Stelle dürfte doch sicherlich den ein oder anderen Leser der aktuellste Xovi Testbericht interessieren:

    http://www.madayo.de/xovi-neuer-stern-am-seo-software-himmel.html

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “Die Kernfrage die sicht stellt, ist doch, wie viele kostenlose SEO Tools muss man organisieren, verwalten und bearbeiten, um am Ende nicht einmal annähernd die Funktionen eines kostenpflichtigen SEO Tools wie Xovi nutzen zu können?” - Im Gespräch mit Alexander Unsöld (Service for Seos GmbH) Alexander Unsöld xovi