aboutbooks GmbH, Buch Community, lovelybooks.de, lovelysystems GmbH Sandra Dittert"www.lovelybooks.de soll in fünf Jahren die größte Buch-Community in Europa sein" » aboutbooks GmbH, Buch Community, lovelybooks.de, lovelysystems GmbH Sandra Dittert » Interview Blog

“www.lovelybooks.de soll in fünf Jahren die größte Buch-Community in Europa sein” - Im Gespräch mit Sandra Dittert

interview-blog.de: Frau Dittert, Sie sind Geschäftsführerin der Firma aboutbooks GmbH. Können Sie uns Ihre Firma unseren Lesern kurz vorstellen?

Sandra Dittert: Die aboutbooks GmbH betreibt die Buch-Community www.lovelybooks.de und ist eine Tochter der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck mit Sitz in Stuttgart.Geschäftsführer von aboutbooks sind Lothar Kleiner und Sandra Dittert. www.lovelybooks.de wird zusammen mit der Firma lovelysystems GmbH aus Dornbirn/Austria entwickelt. Die Geschäftsführer von lovelysystems Michel Breidenbrücker, einer der Gründer der sehr erfolgreichen Musik-Community lastfm, und Jodok Batlogg, der unter anderem langjähriges Mitglied im weltweiten Board of Directors der Plone Foundation war, sind u.a. Experten für Communities. Ergänzendes Buch-Know How und ein immenses Wissen über Literatur bringt Dr. Sigurd Martin, Online-Verantwortlicher der S. Fischer Verlage mit.

interview-blog.de: Wie wichtig oder hilfreich ist es, eine Firma wie die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck im Rücken zu haben, wenn man eine Plattform wie lovelybooks.de an den Start bringen will?

Sandra Dittert: Sehr hilfreich: wir mussten uns keine „Garage“ für unser Start-Up suchen. Wir sind sehr dankbar dafür, dass uns die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck den Aufbau von www.lovelybooks.de ermöglicht. Die Verlagsgruppe ist von der Idee einer Buch-Community genauso begeistert wie wir.

interview-blog.de: Im Moment wird lovelybooks.de noch im Beta-Modus betrieben. Es werden über 700 User auf der Startseite ausgewiesen. Was sind die größten Herausforderungen eine kritische Masse an Usern oder Rezensionen zusammen zu bekommen?

Sandra Dittert: Ja, www.lovelybooks.de ist im Moment noch in einer frühen Beta-Version online. Wichtige Grundfunktionen sind eingerichtet worden, und jede Woche kommen neue Features hinzu. Aber es gibt noch eine lange to-do-Liste, die ständig durch eigene Ideen und den Input aus der Community ergänzt wird. Die derzeitigen Nutzer helfen durch Tipps, Kritik und Wünsche bei der Weiterentwicklung der Community mit. Das durch Web 2.0 nun mögliche „Mitmach-Internet“ wird hier bereits bei der Entwicklung der Online-Präsenz möglich, nicht erst bei der späteren Nutzung. Denn generell gilt, dass die durch die User generierten Inhalte immer wichtiger werden. Für die Akzeptanz und Nutzung einer Community wie www.lovelybooks.de ist das Ausmaß des user generated content, also der Umfang, in dem sich die Mitglieder der Community selbst einbringen, unerlässlich.

interview-blog.de:
Holtzbrink ist auch an booxtra und an buecher.de beteiligt. Gibt es da schon Pläne sich gegenseitig zu helfen?

Sandra Dittert: Ehrlich gesagt hatten wir noch gar keine Zeit, mit den Kollegen von buecher.de über www.lovelybooks.de zu sprechen. Natürlich möchten wir mit Buchhändlern und Verlagen, die Interesse an www.lovelybooks.de haben, Kooperationsmöglichkeiten planen. Das beschränkt sich aber nicht nur auf Unternehmen, an denen Holtzbrinck beteiligt ist. Lovelybooks.de soll ein Ort werden, an dem sich alle buchbegeisterten Menschen treffen können. Er ist prinzipiell offen für Leser, Autoren, Buchhändler und Verlage.

interview-blog.de:
Wagen Sie doch einmal einen Blick in die Zukunft. Wo werden Sie mit LovelyBooks in fünf Jahren stehen?

Sandra Dittert: Im Musikbereich hat das Internet ein neues Nutzer- und Informationsverhalten ausgelöst. Wir sind davon überzeugt, dass das auch für die Buchbranche gilt und www.lovelybooks.de soll die Erwartungen und Anforderungen erfüllen, die die User in Zukunft haben werden. www.lovelybooks.de soll in fünf Jahren die größte Buch-Community in Europa sein.

Stichworte:

2 Kommentare zu ““www.lovelybooks.de soll in fünf Jahren die größte Buch-Community in Europa sein” - Im Gespräch mit Sandra Dittert”

  1. Ben sagt:

    Europas größte Buch-Community…große Pläne! Da bin ich ja mal gespannt. Bin auch Mitglied und finde die Seite auch ganz gut. Mal sehen, wohin sie sich entwickelt.

  2. Markus sagt:

    Naja - bisher ist es nur bei großen Ankündigungen geblieben. Es gibt gute Alternativen wie www. lesenswert. net - dort kann man sogar kostenlos Bücher tauschen. Und bei lovelybooks … Fehlanzeige.

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “www.lovelybooks.de soll in fünf Jahren die größte Buch-Community in Europa sein” - Im Gespräch mit Sandra Dittert aboutbooks GmbH, Buch Community, lovelybooks.de, lovelysystems GmbH Sandra Dittert