Exclusive Brand Retail GmbH, Michael Wallraven, sportlet sportlet.de"Wir erhöhen die Spannung für unsere Kunden." » Exclusive Brand Retail GmbH, Michael Wallraven, sportlet sportlet.de » Interview Blog

“Wir erhöhen die Spannung für unsere Kunden.” - Im Gespräch mit Michael Wallraven (sportlet.de)

interview-blog.de: Michael, Du bist der Geschäftsführer der Firma Exclusive Brand Retail GmbH. Könntest Du Dich und Deine Firma unseren Lesern kurz vorstellen?

Michael Wallraven:
Die Exclusive Brand Retail GmbH entwickelt und managed für ihre Kunden Internet-Verkaufskanäle. Wir haben uns auf die Bereiche Fashion, Lifestyle/Living Accessoires, Schmuck und Kosmetik fokussiert. Wir betätigen uns als Internet-Lizenznehmer, Internet-Franchisenehmer oder als Internet-Handelsvertretung. Unser Unternehmen bietet seinen Partnern mit flexiblen Geschäftsmodellen attraktive Ertragpotenziale. Die Kernkompetenzen umfassen die Bereiche Markenentwicklung und Markenmanagement. Ausgeprägte Internet-Verkaufs- und Marketingexpertise werden mit innovativen Verkaufskanälen auf einem erstklassigen Technologie Fundament kombiniert. Seit einigen Tagen betreiben wir das E-Commerce-Portal www.sportlet.de. Michael Wallraven, 41, seit 1998 im E-Commerce Geschäft in Deutschland tätig für Kunden wie www.douglas.de und www.kaiserkraft.de.

interview-blog.de:
Mit sportlet.de wurde kürzlich ein neues und in Deutschland noch relativ unbekanntes Shopping-Konzept gestartet. Was hat es damit auf sich?

Michael Wallraven: Wir nutzen die vielfältigen Verkaufsmöglichkeiten des Internets, die es so offline nicht gibt. Wir sind z.b. sehr schnell in der Lage das Produktsortiment zu wechseln, können zügig Lagerverkäufe umsetzen oder auf Tages- und Eventbasis Preise variieren. Daraus folgt eine sehr dynamische Preisbindung, die wir Live-Commerce nennen und die dem Kunden ein neuartiges, emotionales Produktkaufen ermöglicht. Außerdem erhöhen wir die Spannung für unsere Kunden dadurch, daß man nie genau weiß, wielviele Artikel tatsächlich auf Lager liegen. Es kann also durchaus sein, daß zu langes Zögern dazu führt, daß das gewünschte Produkt bereits ausverkauft ist.

interview-blog.de: Gibt es schon eine Resonanz aus der Zielgruppe? Verstehen die potentiellen Kunden das Konzept?

Michael Wallraven: Ja ganz klar, die Resonanz ist klasse! Wir sind erst seit wenigen Tagen online und unsere Visit-Zahlen gehen in die Tausende, die Tagessteigerung beträgt über 100%. Das ganze beginnt schon jetzt, sich viral zu verbreiten.

interview-blog.de: Mein erster Gedanke beim Anblick der eingeblendeten Preisvergleiche (ebay, froogle, kelkoo) war, dass sich eine Kooperation mit dealjaeger.de geradezu aufdrängt. Wird es in dieser Richtung in Zukunft Ansätze geben?

Michael Wallraven: Wir beschäftigen uns zur Zeit natürlich intensiv mit allen möglichen Kooperationspartnern für sportlet.de. Selbstverständlich ist dealjaeger.de ein absolut interessantes Angebot mit dem wir uns intensiv auseinandersetzen. Eines ist uns aber wichtig zu sagen: Wir verstehen uns nicht als Preisvergleich-Maschine. Dieser Markt ist gesättigt mit den großen Playern wie günstiger.de, billiger.de, preisvergleich.de, kelkoo.de. Das spannende an sportlet ist, das Produkte zu sehr günstigen Preisen verkauft werden. Dahingehend unterscheiden wir uns grundlegend von den o.g. Anbietern. Unsere Strategie ist: wir sind der point of information, der point of decision und der point of sale. Unser Produktspektrum ist bewusst sehr eng und sehr dynamisch, nur so können wir die massiven Preisvorteile bieten.

interview-blog.de: Zum Abschluß “nerven” wir wie üblich mit einer Standardfrage. Wie wird sich sportlet in den nächsten fünf Jahren entwickeln? Zudem würde uns ein Ausblick für das Shopping-Konzept im Allgemeinen interessieren.

Michael Wallraven: Der E-Commerce Markt in Deutschland wächst beständig. Das Thema der (un)-sicheren Bezahlung ist weitestgehend gelöst und die Berührungsängste mit dem Internet als zusätzlichem Verkaufskanal sind so gut wie abgebaut. Unser Einkaufsverhalten wird sich durch das Web nachhaltig ändern. Es werden vermehrt Impulskäufe stattfinden, wenn das passende Angebot zu einem attraktiven Preis zu haben ist. Diese kundenfreundliche Dynamik bieten nur Online-Shopping-Portale. sportlet.de wird sich als Nischenanbieter für Produktangebote aus den Bereichen Lifestyle und Sport im Web etablieren und zu einer Plattform für “Emotional Shopping” avancieren. Wir werden weiterhin das Thema “Live Commerce” sehr stark pushen und mit dynamischen Preisen und Kurzfristangeboten für ständig neue Produktsortimente und Preisstrukturen sorgen, ähnlich wie es der Last Minute Reisemarkt in Deutschland bereits heute vorlebt. Sehr wichtig ist für uns in Zukunft ebenfalls die Einbindung unserer Kunden(community), z. B. mit der Möglichkeit, selbst Einfluß auf unsere Sortimentsstruktur (Customer Created Catalogs) zu nehmen oder sich bereits vor Verkaufsstart ohne detaillierte Information für ein attraktives Produkt zu einem unschlagbaren Preis zu entscheiden (Erlkönig-Shopping).

Stichworte:

3 Kommentare zu ““Wir erhöhen die Spannung für unsere Kunden.” - Im Gespräch mit Michael Wallraven (sportlet.de)”

  1. Christoph Kania » Blog Archive » sportlet.de im Interview sagt:

    […] Michael Wallraven, der Betreiber von sportlet.de, im Interview bei “interview-blog.de”. […]

  2. Dimitrij Pankratz sagt:

    Die Idee für das Konzept finde ich persönlich super. Inzwischen ist aber bereits ein halbes Jahr vergangen und es ist ziemlich leise um sportlet.de geworden. Ich frage mich, ob die Meinung subjektiv ist. Wäre interessant den aktuellen Stand zu erfahren.

  3. NewMarketing Blog » E-Commerce-Trend: live-shopping sagt:

    […] Sportlet: Exciting Commerce  (25.1.2007) Interview Blog: Interview mit den Gründern (31.1.2007) gepostet von Karin Janner Tags: E-Commerce/ Social Commerce, live-shopping, portale, shopping-portale, social shopping, Web 2.0 […]

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “Wir erhöhen die Spannung für unsere Kunden.” - Im Gespräch mit Michael Wallraven (sportlet.de) Exclusive Brand Retail GmbH, Michael Wallraven, sportlet sportlet.de