Dennis Coolhaas rent a limo.net “Wir sind nun seit über vier Jahren in der Limousinen Branche tätig” - Im Gespräch mit Dennis Coolhaas (rent-a-limo.net) » Interview Blog

“Wir sind nun seit über vier Jahren in der Limousinen Branche tätig” - Im Gespräch mit Dennis Coolhaas (rent-a-limo.net)

Klaus-Martin Meyer: Dennis, Du bist als Geschäftsführer bei rent-a-limo.net aktiv. Kannst Du uns etwas zu dem Limousinenservice sagen?

Dennis Coolhaas: Wir sind nun seit über vier Jahren in der Limousinen Branche tätig und konnten bereits eine Menge Erfahrungen über die Beförderung von Personen lernen. Es ist meistens sehr stressig, vor allem in der Hochsaison, die im Sommer startet. Hier klingelt das Telefon Sturm, dennoch sind wir stets darum bemüht unseren Kunden den besten Service zu gewährleisten.

Klaus-Martin Meyer: Wie kommt man auf die Idee einen derartigen Service aufzuziehen. Ist die Nachfrage in Deutschland überhaupt hoch genug?

Dennis Coolhaas: Die Idee kam uns eigentlich bei einer geselligen Runde unter Freunden. Man könnte es eine „Schnapsidee“ nennen, aus der im Nachhinein ein großes Unternehmen resultierte. Die Nachfrage nach den langen Autos ist in Deutschland extrem gestiegen. Das mag vielleicht an den Hollywoodstreifen liegen, in denen man des Öfteren reiche Geschäftsmänner sieht, die gemütlich chauffiert werden.

Klaus-Martin Meyer: Sag uns doch bitte etwas zu den Kunden. Was sind das für Damen und Herren?

Dennis Coolhaas: Sehr beliebt sind Stretchlimousinen für Hochzeiten. Eine weiße Lincoln Stretchlimousine schmückt das Brautpaar und eignet sich sehr gut für das Fotoalbum. Neben den Hochzeiten fahren wir des Öfteren jüngere Kunden. Hier nutzt man unsere Stretchlimousinen für Party-Touren, speziell für Junggesellenabschiede. Da kannst du dir natürlich vorstellen, wie das Fahrzeug oftmals verlassen wird, nach einer solchen Party.

Klaus-Martin Meyer: Welche Limos sind denn bei den Kunden am beliebtesten und warum glaubst Du, dass dies so ist?

Dennis Coolhaas: Am beliebtesten sind auf jeden Fall die Hummer Stretchlimousinen. Hier kann man zwischen zwei Modellen unterscheiden. Die Hummer H2 und H3 Stretchlimousine. Man könnte sagen, die Hummer H2 Stretchlimousine ist der große Bruder der H3 Limousine. Beide erscheinen jedoch sehr „protzig“ und werden natürlich gerne genutzt um seinen Kontostand widerzuspiegeln.

An zweiter Stelle steht die Chrysler 300c Stretchlimousine. Im Vergleich zur Hummer-Stretchlimousine ist diese zwar nicht viel kleiner bzw. kürzer, aber der Preis für eine Stunde Fahrt ist eindeutig günstiger.

Den dritten Platz belegt die Lincoln Town Car Stretchlimousine. Sie ist schlicht und dennoch modern. Das Fahrzeug ist ebenfalls die „Bauernklasse“ der Stretchlimousinen. Der Preis hierfür liegt bei bereits 149 Euro für die erste Stunde. Jede weitere Stunde kostet hier ungefähr um die 80 bis 90 Euro.

Klaus-Martin Meyer: Zum Abschluss unsere berühmte Standardfrage: Wo steht rent-a-limo.net?

Dennis Coolhaas: Unser Unternehmen „Rent-A-Limo“ befindet sich im Inneren von Mönchengladbach. Zum Glück erreichen wir von unserem Sitz aus direkt die Autobahnauffahrten. Somit können wir unseren Kunden einen günstigeren Preis anbieten als manch andere  Mitbewerber.

Stichworte:

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “Wir sind nun seit über vier Jahren in der Limousinen Branche tätig” - Im Gespräch mit Dennis Coolhaas (rent-a-limo.net) Dennis Coolhaas rent a limo.net