Gleb Tritus poshposh “poshposh ist ein exklusiver Shopping-Club für Markenparfums und Kosmetik.” - Im Gespräch mit Gleb Tritus (Scent Department GmbH) » Interview Blog

“poshposh ist ein exklusiver Shopping-Club für Markenparfums und Kosmetik.” - Im Gespräch mit Gleb Tritus (Scent Department GmbH)

Klaus-Martin Meyer: Hallo Gleb. Zunächst einmal: Was genau ist poshposh?

Gleb Tritus: poshposh ist ein exklusiver Shopping-Club für Markenparfums und Kosmetik. Wir fokussieren uns dabei auf den Vertrieb von Beauty-Produkten im Prestigemarken-Segment (z.B. von Armani, Gucci, Prada, Chanel etc.), die wir bis zu 60% und mehr unter ihrer jeweiligen UVP anbieten.

Die Produkte werden in sehr limitierter Stückzahl im Rahmen zeitlich begrenzter Verkaufsevents auf poshposh vertrieben. Die Platform ist - wie bei Shopping-Clubs üblich - nur durch die Einladung eines bestehenden Mitglieds zugänglich.

Klaus-Martin Meyer: Peilt die Platform also eher eine weibliche Zielgruppe an?

Gleb Tritus: Definitiv nicht, denn wir bieten Produkte sowohl für Damen als auch Herren an. Das Geschlechterverhältniss ist in unserer aktuellen Planung fast 50/50 und somit genau ausgeglichen.

Klaus-Martin Meyer: Es gibt bereits diverse Shopping-Clubs wie brands4friends oder BuyVip. Wo genau liegt euer USP?

Gleb Tritus: Da würde ich gerne mehrere Alleinstellungsmerkmale von poshposh nennen:

1. Wir versenden grundsätzlich und unabhängig vom Bestellwert versandkostenfrei mit DHL. Wir sind der erste Shopping Club, der diesen teuren Service für den Kunden zu tragen versucht.

2. Man kann bei uns auch quer über alle laufenden Verkaufsaktionen shoppen, d.h. die Bindung an eine Verkaufsaktion pro Bestellung wie z.B. bei BuyVip, brands4friends und Vente-Privee entfällt.

3. Derzeit sind etwa 80% unserer Ware sofort ab Lager verfügbar, d.h. auch die clubübliche Wartezeit von 14-21 Tagen entfällt bei den meisten Verkaufsevents. Im Schnitt hat der Kunde seine Ware derzeit nach 48 Stunden in den Händen. Wir arbeiten daran, dass noch weiter zu verkürzen - ein Herausstellungsmerkmal, dass z.B. Zappos.com berühmt und berüchtigt gemacht hat.

4. Da wir vor allem Prestigemarken anbieten, legen wir viel Wert auf eine hochwertige Produktpräsentation, die diesen auch wirklich gerecht wird: Wir produzieren zu (fast!) jedem Artikel ein eigenständiges, moderiertes Video mit unserem Testimonial Jenny. Weiterhin schreiben wir die meisten Produktinformationen und Herstellervorstellungen selber, was ebenfalls eher unüblich ist.

Klaus-Martin Meyer:
Wie sieht es preislich aus - ist die Ersparnis für den Verbraucher wirklich 60% unter UVP?

Gleb Tritus: Nun, selbstverständlich ist das die durchschnittliche Ersparnis, wie bei allen anderen Shopping Clubs auch. In der Regel rangieren wir zw. mind 30% bis hin zu 75% unter der jeweiligen Preisempfehlung des Herstellers, was schon eine sehr deutliche Ersparnis für den Kunden ist, zumal er auch keine Versandkosten zahlen muss.

Ich möchte möchte hier ein ganz konkretes Beispiel anführen: Derzeit bieten wir die beiden beliebten Parfums “Emporio Armani: Diamonds Intense” (100 ml) sowie “Viktor & Rolf: Antidote” (75 ml) an. Beides starke, teure Haute-Couture-Marken, für die man beim Altmeister Douglas an die 65-100 Euro zahlt. Bei beiden Artikeln sind wir derzeit - wenn wir eBay sowie die Preissuchmaschine Idealo zu Rate ziehen - der günstigste Anbieter im deutschsprachigen Internet.

Diesen Anspruch haben wir wophlgemerkt nicht grundsätzlich, aber sicherlich wollen wir uns preislich sehr attraktiv positionieren.

Klaus-Martin Meyer:
Wohin soll die Reise gehen?

Gleb Tritus: Naturgemäß möchten wir uns nicht so früh festlegen. Wir schauen erstmal, wie poshposh angenommen wird und zimmern unsere endgültige Produktpositionierung schließlich Hand in Hand mit dem Kunden, soviel ist sicher!

Klaus-Martin Meyer:
Beim Thema SEO sehen sich geschlossene Platformen wie poshposh mit dem Problem konfrontiert, dass man eine “Invitation-only” Seite nicht in den Google-Index pushen kann. Habt ihr da einen Lösungansatz?

Gleb Tritus: Dessen sind wir uns sehr wohl bewusst. Wir versuchen hier einen qualitativen Ansatz: Mit poshblog.de haben wir eine hochwertige, redaktionelle Platform gelauncht, die die Angebote von poshposh fundiert mit nativem Content untermalt. Über diesen Kanal wollen wir einen Umweg für die Suchmaschinen schaffen, um auch poshposh als geschlossene Platform gut ranken zu können.

Klaus-Martin Meyer: Zum Abschluss unsere Standardfrage. Wie sieht die Welt von poshposh in fünf Jahren aus?

Gleb Tritus: Fünf Jahre sind in unserer Branche fernab jeder Glaskugel. Ich kann jetzt natürlich allerlei Träume auftischen, aber das wäre doch sehr subjektiv. Ich hoffe einfach, dass poshposh in fünf Jahren ein bekannter Brand ist, der sein Mission Statement gescheit erfüllen kann.

Stichworte:

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “poshposh ist ein exklusiver Shopping-Club für Markenparfums und Kosmetik.” - Im Gespräch mit Gleb Tritus (Scent Department GmbH) Gleb Tritus poshposh