Sebastian Erdbories summate.de"Mit Summate siehst der User, woher sein Geld kommt und wohin es fließt." - Im Gespräch mit Sebastian Erdbories » Sebastian Erdbories summate.de » Interview Blog

“Mit Summate sieht der User, woher sein Geld kommt und wohin es fließt.” - Im Gespräch mit Sebastian Erdbories

Klaus-Martin Meyer: Sebastian, Du bist einer der beiden Initiatoren von summate.de. Könntest Du Dich, Deinen Mitstreiter Oliver Kaiser und Eurer Projekt bitte kurz vorstellen?

Sebastian Erdbories: Oliver Kaiser (19 Jahre) aus Bremen und mich (20 Jahre) aus Beckum verbindet eine jahrelange Freundschaft. Unser erstes, großes Projekt war GFX-World.net eine Community mit über 55.000 Mitgliedern für Grafiker, Webdesigner und Webmaster - zur Zeit entwickeln wir den Nachfolger GFX-World V3. Viele weitere Projekte haben uns im laufe der Zeit zu einem eingespielten Team werden lassen.

Was Summate ist? Ganz einfach: Mit Summate sieht der User, woher sein Geld kommt und wohin es fließt. Er versetzt sich in die Lage, mit gezielten Maßnahmen seine Einnahmen und Ausgaben optimal aufeinander abzustimmen und seine Finanzen vorausschauend zu planen.

Klaus-Martin Meyer: Was hat Euch auf die Idee gebracht, einen solchen Service an den Start zu bringen?

Sebastian Erdbories: Den Wunsch, gut mit ihrem Geld auszukommen, haben viele Menschen. Meist scheitert es daran, dass kein Plan vorhanden ist und man auch keine Lust verspürt, einen zu erstellen. Oder es dauert einfach zu lange, immer wieder alles einzutragen. Das frustriert natürlich… und so folgen die Finanzen weiterhin dem Prinzip Hoffnung: Das möchten wir mit Summate ändern!

Klaus-Martin Meyer: Habt Ihr schon eine Idee, wie aus dem Service auch ein Geschäftsmodell werden könnte?

Sebastian Erdbories: Wir haben bereits konkrete Ideen. Hierzu sei auch gesagt, dass der aktuelle Stand lediglich der Basis entspricht und uns als “Türöffner” dienen soll - Finanzdaten sind schließlich sensible Daten und wir möchten zunächst wissen, ob der User wirklich bereit ist uns das Vertrauen zu schenken, diese Daten mit Summate zu verwalten. - Soviel darf ich verraten: Das erste Feedback ist super :) .

Wir werden nach und nach weitere Funktionen aktivieren.

Klaus-Martin Meyer: Was werden aus Eurer Sicht die kritischen Erfolgsfaktoren sein, damit aus summate.de auch ein echter Hit wird?

Sebastian Erdbories: Unserer Meinung nach gibt es nur einen Faktor: Das Vertrauen der User. Fühlt er sich bei uns in guten Händen?

Klaus-Martin Meyer: Wie wird sich aus Deiner Sicht summate.de in den nächsten fünf Jahren entwickeln?

Sebastian Erdbories: Finanztools haben im Normalfall einen recht faden Charakter, wir möchten langfristig auch junge Leute erreichen.

Wir haben viele Ideen, auch wie sich mit Summate Umsätze genieren ließen, doch zum jetztigen Zeitpunkt möchten wir erst einmal Stück für Stück die Basis ausbauen und nicht mehr verraten.

Stichworte:

2 Kommentare zu ““Mit Summate sieht der User, woher sein Geld kommt und wohin es fließt.” - Im Gespräch mit Sebastian Erdbories”

  1. Summate im Interview - Summate sagt:

    […] Frisch veröffentlicht, Oliver und ich plaudern über Summate. […]

  2. Jörg Zimmermann sagt:

    das hört sich doch vielversprechend an…

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “Mit Summate sieht der User, woher sein Geld kommt und wohin es fließt.” - Im Gespräch mit Sebastian Erdbories Sebastian Erdbories summate.de