Metaflake “Wenn man sich international erweitert, muss man nicht nur sprachliche, sondern auch kulturelle und soziale Aspekte des Landes berücksichtigen.” - Im Gespräch mit Karolina S. (Metaflake) zum Thema Online-Dating » Interview Blog

“Wenn man sich international erweitert, muss man nicht nur sprachliche, sondern auch kulturelle und soziale Aspekte des Landes berücksichtigen.” - Im Gespräch mit Karolina S. (Metaflake) zum Thema Online-Dating

Klaus-Martin Meyer: Karolina, Du bist bei der Firma Metaflake für Online-Marketing zuständig. Könntest Du Deine Firma bitte kurz vorstellen?

Karolina: Hallo Klaus-Martin. Firma Metaflake betreut diverse Projekte im Online-Dating-Bereich. Unser Hauptportal „Der große Singlebörsen-Vergleich“ versteht sich als unabhängiger Beobachter des Deutschen und auch mittlerweile internationalen Online-Dating-Marktes. Jeder, der auf der Partnersuche Online ist, findet dort Testergebnisse zu führenden Singleportalen und Tipps zum Flirten im Internet.

Klaus-Martin Meyer: Musst Du dich privat möglicherweise rechtfertigen, dass Du Onlinemarketing für Dating-Seiten machst, wo ja auch dann und wann einmal Seitensprünge angebahnt werden?

Karolina: Ich bin für Marketingaktivitäten des gesamten Portals zuständig und es ist im Prinzip egal, ob man Autos, Schuhe oder Sexkontakte Portale vermarktet. Ich denke, man kann aus jeder Branche viel lernen, so habe ich auch rein professionelle Einstellung zu meiner Arbeit.

Klaus-Martin Meyer: Ihr betreibt diverse Seiten auch international. Wie unterscheiden sich die verschiedenen Märkte?

Karolina:
Wenn man sich international erweitert, muss man nicht nur sprachliche, sondern auch kulturelle und soziale Aspekte des Landes berücksichtigen. Nur wenn wir den Markt und das Publikum verstehen, können wir es möglichst gut beraten. Natürlich sind alle Märkte unterschiedlich, die Deutschen stehen z.B. auf Qualität und sicheres Dating, Schweizer sind Europameister im Casual Date Online, die Engländer bevorzugen spezielle Nischen-Anbieter.  Das Ziel unserer User ist aber überall gleich: jeder will einen passenden Partner finden und auch ein dafür entsprechendes Online Dating Portal. Wir helfen natürlich aktiv dabei!

Klaus-Martin Meyer: Gibt es besondere Trends und Herausforderungen im Flirt- und Datingmarkt, auf die Branchenfremde gar nicht kommen.

Karolina: Sehr viele, wie Verbesserung der Qualität und Nutzerfreundlichkeit, erfolgreiche Erweiterung auf mobile Geräte oder steigender Konkurrenzdruck in der Branche.  Eine ausführliche Analyse finden Sie im unserem Bericht über Online-Dating-Trends 2012.

Klaus-Martin Meyer:
Zum Abschluss die Standardfrage. Wo steht Metaflakes in fünf Jahren?

Karolina: Als größter Beobachter des Online Dating Marktes in den deutschsprachigen Ländern wollen wir auch in nächsten Jahren unsere User kompetent und sachlich beraten und bei der Partnersuche im Internet begleiten. Auch international wollen wir unsere Position befestigen und in allen 13 Ländern als Marktführer gesehen werden.

Stichworte:

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “Wenn man sich international erweitert, muss man nicht nur sprachliche, sondern auch kulturelle und soziale Aspekte des Landes berücksichtigen.” - Im Gespräch mit Karolina S. (Metaflake) zum Thema Online-Dating Metaflake