Kai Hansen lieferando.de “Aktuell konzentrieren wir uns auf unsere Expansion, sowohl innerhalb Deutschlands als auch im europäischen Ausland.” - Im Gespräch mit Kai Hansen (lieferando.de) » Interview Blog

“Aktuell konzentrieren wir uns auf unsere Expansion, sowohl innerhalb Deutschlands als auch im europäischen Ausland.” - Im Gespräch mit Kai Hansen (lieferando.de)

Klaus-Martin Meyer: Herr Hansen, Sie sind einer der Geschäftsführer der Firma yd. yourdelivery GmbH. Könnten Sie sich und Ihre Firma bitte kurz vorstellen?

Kai Hansen: Christoph Gerber, Jörg Gerbig und ich haben die yd. yourdelivery GmbH im Jahr 2009 gegründet. Dahinter steht die Idee mit lieferando eine Online-Bestellplattform bereitzustellen, die Privat- und Firmenkunden den Kontakt zu einem umfangreichen Angeboten an Lieferdiensten, Catering-Services und zahlreichen anderen gastronomischen Dienstleistungen wie Obst- und Getränkelieferungen vermittelt. Dabei ermöglicht unser Portal, die schnelle und bequeme Bestellung von Nahrungsmittel aller Art direkt an die Haustür und eine problemlose Bezahlung ohne Zusatzkosten sowohl bar als auch online.

Klaus-Martin Meyer: Wie kam Ihnen die Idee zur Gründung. War das eher Inspiration oder Transpiration in Form analytischen Aufspürens möglicher Geschäftsmodelle?

Kai Hansen: Die ursprüngliche Inspiration hatte mein Geschäftspartner Jörg Gerbig während seiner Tätigkeit für eine Bank in New York. Wie bei vielen Unternehmen war dort ein sehr administrationsintensives System der Mitarbeiter-Spätverpflegung etabliert. Daraus entwickelte sich die Grundidee von lieferando bzw. damals noch yourdelivery. Es stellte sich schnell heraus, dass auch im Privatkundensektor Potential für eine Weiterentwicklung unserer Idee bestand. Allerdings geht die Gründung eines Start-up Unternehmens natürlich immer einher mit einer Menge Arbeit.

Klaus-Martin Meyer: Das Online-Bestellen von Essen ist durch diverse Player in der jüngeren Vergangenheit stark nach vorne gebracht worden. Ist der Verbraucher überhaupt schon soweit?

Kai Hansen: Die rasante Entwicklung des Internets in den letzten 10 Jahren zeigt deutlich, dass das alltägliche Leben in immer größerem Umfang auch online stattfindet. Sowohl im B-2-B als auch im B-2-C- Bereich sehen wir großes Potential für die Zukunft. In den USA zum Beispiel ist der prozentuale Anteil der online getätigten Essensbestellungen innerhalb weniger Jahre von 11 auf über 30%  gewachsen. Gleiches lässt sich momentan in Deutschland beobachten.

Klaus-Martin Meyer: Ich kann mir vorstellen, dass es für eine Erstbestellung sehr nützlich ist einen Service wie lieferando zu haben. Brauchen aber Käufer und Anbieter anschließend noch einen Intermediär?

Kai Hansen: Im Privatkundenbereich bietet lieferando seinen Kunden auch bei Folgebestellungen zahlreiche Vorteile. Käufer, die vermehrt über lieferando bestellen, profitieren z. B. von unserem Treuepunktesystem. Darüber hinaus bietet die Online-Bestellung im Allgemeinen zahlreiche Vorteile: Kommunikationsprobleme am Telefon oder veraltete Flyer gehören der Vergangenheit an. Auch die Möglichkeit der Online-Bezahlung bedeutet für viele unserer Kunden eine enorme Erleichterung, da es bisher bei vielen Anbietern nur möglich war bar zu bezahlen.
Im B-2-B-Bereich profitieren unsere Geschäftskunden, da lieferando die Abwicklung des gesamten Abrechnungsvorgangs übernimmt und individuell auf die Erfordernisse des einzelnen Unternehmens abstimmt. Unzählige, teils unvollständige Bewirtungsbelege, welche einen enormen Aufwand darstellen, sind somit für unsere Kunden kein Problem mehr.

Klaus-Martin Meyer: Zum Abschluss unsere berühmte Standardfrage. Wo steht lieferando in fünf Jahren?

Kai Hansen: Aktuell konzentrieren wir uns auf unsere Expansion, sowohl innerhalb Deutschlands als auch im europäischen Ausland. Gerade starteten unsere Bestellportale für Frankreich, Österreich und die Schweiz. Ein Angebot in Polen wird ebenfalls in kurzer Zeit online gehen. Auch durch die Akquisition von Eat Star konnten wir den Expansionskurs vorantreiben. In Deutschland planen wir zusätzlich zu dem Ausbau des B-2-B-Geschäfts eine verstärkte Werbung von Endkunden im B-2-C-Bereich.

Stichworte:

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “Aktuell konzentrieren wir uns auf unsere Expansion, sowohl innerhalb Deutschlands als auch im europäischen Ausland.” - Im Gespräch mit Kai Hansen (lieferando.de) Kai Hansen lieferando.de