Andreas Pilz Learn2use Geburtstagsinterview IV: “Langfristig möchten wir die Autoren der Screencasts an unseren Einnahmen beteiligen.” - Im Gespräch mit Andreas Pilz (Learn2use) » Interview Blog

Geburtstagsinterview IV: “Langfristig möchten wir die Autoren der Screencasts an unseren Einnahmen beteiligen.” - Im Gespräch mit Andreas Pilz (Learn2use)

Klaus-Martin Meyer: Andreas, Du bist einer der Gründer von learn2use.de. Könnest Du Dein Startup bitte kurz vorstellen?

Andreas Pilz: Bei Learn2use finden unsere Nutzer Videoanleitungen zu Computersoftware aller Art. Des Weiteren bieten wir unter demselben Label die professionelle Erstellung von Screencasts für andere Unternehmen an.

Klaus-Martin Meyer: Wie ist learn2use.de entstanden und wie entwickelt sich die Idee momentan weiter?
Andreas: Wir haben Learn2use Anfang des Jahres ins Leben gerufen. Nach etwa 5 Monaten Entwicklung haben wir eine Betaversion gelauncht. Seitdem konnten wir uns viel Wissen über die Technik hinter Internetvideobroadcasting aneignen und haben sehr viele interessante Leute kennengelernt.
In der Zwischenzeit hat sich die Idee in verschiedene Richtungen weiterentwickelt, wir planen z.B. die Vermarktung unseres Contents auf anderen Webseiten. Außerdem haben wir die schon erwähnte Produktion von Screencasts in unser Angebot aufgenommen.

Klaus-Martin Meyer: Was macht Ihr anders als die anderen Videoplattformen?

Andreas Pilz: Wir legen viel Wert auf eine gute Bild- und Tonqualität. Die meisten der anderen Videoplattformen haben keine hohen Anforderungen an Bild und Ton. Für uns ist das allerdings sehr wichtig, da die Nutzer ja erkennen können müssen, was da bei dem Autor des Screencasts gerade am Bildschirm steht. Außerdem haben wir viel Wert auf die Usability gelegt, um unsere Plattform so einfach wie möglich zu halten.

Klaus-Martin Meyer: Kannst Du etwas zum bisherigen Feedback der User und Screencast-Produzenten sagen? Wie wird die Plattform angenommen?

Andreas Pilz: Seit dem ersten Launch erhalten wir sehr positive Reaktionen von allen Seiten. Viele Nutzer schreiben uns, dass sie geradezu auf ein Angebot wie das unsere gewartet haben.

Klaus-Martin Meyer: Der Nutzen für den User der Plattform ist unmittelbar ersichtlich. Wie motivierst Du die Produzenten der Screencasts, Videoanleitungen für learn2use.de zu erstellen?

Andreas Pilz: Langfristig möchten wir die Autoren der Screencasts an unseren Einnahmen beteiligen. Im Moment bieten wir den Screencastern den „Fame“-Faktor, also die Möglichkeit, sich im Internet anderen Nutzern als Spezialist zu präsentieren.

Klaus-Martin Meyer: Wie sieht es mit dem Geschäftsmodell von learn2use.de aus?

Andreas Pilz: Da Learn2use auf verschiedenen Geschäftsfeldern tätig ist, gibt es auch ein breit aufgestelltes Geschäftsmodell. Die Basisplattform ist für den Nutzer kostenfrei und finanziert sich durch verschiedene Arten von Werbung. Daneben sind diverse Premiumdienste und Services für Unternehmen geplant.

Klaus-Martin Meyer: Wer sind eigentlich die Gründer von learn2use?

Andreas: Gegründet wurde learn2use von mir, Andreas Pilz, und meinem Freund Dr. Alexander Weih. Ich bin seit Jahren als IT-Berater und –Trainer in vielen Firmen und Privathaushalten tätig. Mein Kollege beschäftigt sich ebenfalls seit mehr als 20 Jahren mit dem Thema Computer und Internet.

Klaus-Martin Meyer: Wie finanziert sich learn2use?

Andreas: Im Moment finanzieren wir uns rein aus Privatmitteln. Allerdings suchen wir für unsere verschiedenen Geschäftsfelder Investoren, um die jetzt nötigen Entwicklungsmaßnahmen finanzieren zu können.

Klaus-Martin Meyer: Zum Abschluss wie gewohnt unsere Standardfrage. Wo steht learn2use.de in fünf Jahren?

Andreas Pilz: Die durchaus positiven Reaktionen auf learn2use machen uns sehr zuversichtlich. Wir erwarten in allen Geschäftsfeldern ein starkes und anhaltendes Wachstum. Durch die zunehmende Durchdringung des Marktes mit DSL-Anschlüssen ist der Markt für Screencasts erst richtig interessant geworden. Wir befinden uns mit Sicherheit erst am Anfang eines großen Wachstumstrends und werden uns mit dem innovativen Konzept von learn2use von Anfang an richtig positionieren.

Stichworte:

3 Kommentare zu “Geburtstagsinterview IV: “Langfristig möchten wir die Autoren der Screencasts an unseren Einnahmen beteiligen.” - Im Gespräch mit Andreas Pilz (Learn2use)”

  1. Interview Blog » Screencasts, Videoanleitungen, Tutorials, Filmanleitungen, Screencast, Videoanleitung, Anleitungen, Lernfilme » learn2use.de sagt:

    […] Heute ist ein neues Interview mit mir (Andreas) beim Interview Blog online gegangen. Darin findet Ihr einige Informationen zu unseren Plänen für die Zukunft. Danke an Klaus-Martin vom Interview-Blog. […]

  2. Anonymous sagt:

    in fünf jahren?
    wenn sie sich aus privatmitteln finanzieren, frag lieber wo sie in zehn monaten stehen!

    mfg peter-karsten

  3. Multimediablog » User generated Support ?!?!?!? sagt:

    […] Interview2: […]

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» Geburtstagsinterview IV: “Langfristig möchten wir die Autoren der Screencasts an unseren Einnahmen beteiligen.” - Im Gespräch mit Andreas Pilz (Learn2use) Andreas Pilz Learn2use