DS Digitale Seiten Florian Kranefuß Interview mit Florian Kranefuß, Geschäftsführer DS Digitale Seiten GmbH » Interview Blog

Interview mit Florian Kranefuß, Geschäftsführer DS Digitale Seiten GmbH

Klaus-Martin Meyer: Herr Kranefuß, Sie sind Geschäftsführer der Firma Digitale Seiten GmbH. Könnten Sie Ihre Firma bitte kurz vorstellen?

Florian Kranefuß: Unser Unternehmen, DS Digitale Seiten, betreibt digitale Branchenportale (wie Maler.org und Dachdecker.com), die mittelständischen Unternehmen als messbarer Kanal für Neukundengewinnung im Internet dienen. Wir fokussieren uns dabei auf die Darstellung von Fachbetrieben und deren Leistungsspektrum, um den Qualitätsaspekt in den Vordergrund zu stellen. Eine Preisauktion von Aufträgen oder Preisvergleiche werden Sie auf unseren Plattformen nicht finden, da wir dies für Fachbetriebe als nicht zielführend in der Auftragsakquisition bewerten. Daher fokussieren wir uns bei jedem Online Portal auch nur auf eine Branche und schaffen so eigene Markenwelten und -identitäten, um den fachlichen Qualitätsaspekt für unsere gewerblichen Kunden herauszustellen. Diese Vorgehensweise hat zudem den Vorteil, dass unsere Portale – und damit auch unsere Kunden – im Internet besser auffindbar und sichtbar sind. Unser Geschäftsmodell besteht darin, Unternehmen von der Leistungsfähigkeit unserer Premiumprofile zu überzeugen und ihnen die Vorteile einer qualitäts- und leistungsorientierten Darstellung im Netz wie z.B. eine multimediale Präsentation mit Bildergalerien für Referenzen und einem Firmenvideo zu veranschaulichen. Schließlich generieren wir auf diese Weise zahlreiche hochwertige und detaillierte Auftragsanfragen, die wir an unsere Premiumkunden weiterleiten.
Dass wir mit dieser Strategie, Qualitäts-Dienstleistungen im Internet erfolgreich zu positionieren und Betrieben den Zugang zu potentiellen Auftraggebern zu eröffnen, auf dem richtigen Weg sind, wurde uns im Juni dieses Jahres bestätigt. Zu diesem Zeitpunkt haben wir eine exklusive Zusammenarbeit unseres Portals Maler.org mit dem Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz vereinbart und sind seitdem das offizielle Innungsportal der Maler- und Lackiererbranche in Deutschland. Bei den Innungsbetrieben handelt es sich um die Premiumbetriebe des Deutschen Maler- und Lackiererhandwerks.

Klaus-Martin Meyer: Das Ziel Ihrer Firma ist es ja, mittelständische Firmen an das Internet heranzuführen. Wie viel Überzeugungsarbeit muss da noch geleistet werden?

Florian Kranefuß: Kleine und mittelständische Fachbetrieb haben in Deutschland häufig schlechte Erfahrungen mit dem Internet gesammelt. Ursächlich dafür ist die Vielzahl von unseriösen Angeboten, die sich zudem vornehmlich auf den Preis als alleiniges Beurteilungskriterium einer Dienstleistung beziehen. Dies ist Gift für Fachbetriebe, die sehr viel in Ausbildung und in die Einhaltung von Qualitätskriterien investieren. Inzwischen hat sich das Internet zu einer bedeutenden Informationsquelle entwickelt, die zunehmend auch von Personen genutzt wird, die nach Qualität und nicht nur nach Preis entscheiden wollen. Und genau hier gelingt es uns, Dienstleister von den Vorteilen der DS Portale nachhaltig zu überzeugen.

Klaus-Martin Meyer: Ihre Firma gedeiht im Ökosystem von Team Europe Venture. Welche Vorteile bietet das für Sie?

Florian Kranefuß: Unser Hauptgesellschafter von Team Europe verfügt über eine große  Erfahrung im Bereich der Gründung und des Aufbaus von Internet-Unternehmen. Von diesem „Know-How“ sowie von dem Zugang zu attraktiven Investoren, die ihrerseits auch wieder Erfahrungen beisteuern, können wir als junges Start-Up Unternehmen erheblich profitieren.

Klaus-Martin Meyer: Als Firmensitz haben Sie Berlin gewählt. Das trifft für viele weitere ehrgeizige Startups zu. Gibt es aktuell schon einen “War of Talents” vor Ort,
oder kommen die Leute noch alle von allein zu Ihnen?

Florian Kranefuß: Wir erhalten uns das „Start-Up-Feeling“ mit kurzen Wegen zwischen Management und Mitarbeitern, auch wenn wir ständig weiterwachsen. Mit einem attraktiven Umfeld, vielseitigen Entfaltungsmöglichkeiten, Teamgeist und der frühen Übernahme von Verantwortung bieten wir jedem, der unser Team unterstützen will, die Möglichkeit, seine Ideen einzubringen.
Wir sind immer auf der Suche nach Mitarbeitern, die unternehmerisch denken und sich bei uns aktiv einbringen möchten. Dabei überzeugen wir neben den genannten Punkten am besten mit unserem Geschäftsmodell und unserer Professionalität

Klaus-Martin Meyer: Zum Abschluss unsere berühmte Fünfjahres-Frage. Wo steht die Digitale Seiten GmbH in fünf Jahren?

Florian Kranefuß: In fünf Jahren wird DS Digitale Seiten 60 bis 100 Branchen besetzt haben und sich als eine marktführende Größe in diesen Marktsegmenten etabliert haben. Damit wird DS Digitale Seiten ein fester Ansprechpartner für den Mittelstand sein, wenn es gilt auf qualitative Weise attraktive Neukunden über das Internet zu gewinnen und darüber hinaus deren Geschäftsprozesse im Internet mit abzubilden.

Stichworte:

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» Interview mit Florian Kranefuß, Geschäftsführer DS Digitale Seiten GmbH DS Digitale Seiten Florian Kranefuß