Christian Mauer, Suchmaschinenoptimierung SUMO GmbH “Das Thema Suchmaschinenmarketing hat in den vergangenen Jahren ein unglaubliches Wachstum verzeichnet” - Im Gespräch mit Christian Mauer (SUMO GmbH) » Interview Blog

“Das Thema Suchmaschinenmarketing hat in den vergangenen Jahren ein unglaubliches Wachstum verzeichnet” - Im Gespräch mit Christian Mauer (SUMO GmbH)

Klaus-Martin Meyer: Herr Mauer, Sie sind Geschäftsführer der Firma SUMO GmbH aus Köln. Könnten Sie sich und Ihre Firma bitte kurz vorstellen?

Christian Mauer: Die SUMO GmbH ist der Spezialist für die Suchmaschinenoptimierung von Webseiten. Wir haben uns seit mehr als sieben Jahren darauf spezialisiert, die Webseiten unserer Kunden mit suchmaschinenfreundlichen Maßnahmen unter den Top - Suchergebnissen der wichtigsten deutschen und internationalen Suchdienste zu positionieren. Mit über 170 Kunden aus allen Branchen zählt SUMO zu den marktführenden Anbietern von Suchmaschinenoptimierung. Zu unseren Kunden zählen sowohl große Konzerne wie RWE, die Deutsche Post oder die DEVK als auch zahlreiche mittelständische und kleine Unternehmen.

Klaus-Martin Meyer: Bei der Suche nach “Suchmaschinenoptimierung” finden wir die Webseite Ihrer Firma auf Seite drei. Kümmern Sie sich mehr um die Optimierung der Seiten Ihrer Kunden als um die eigene Seite? :-)

Christian Mauer: Natürlich wären wir auch mit unserer Seite gerne wieder in den Top 10 unter dem genannten Begriff - und wir arbeiten auch daran. Auf der anderen Seite sind vor uns kaum relevante Wettbewerber auszumachen, sondern hauptsächlich Seiten von Webseitenbetreibern, die nur das eine Ziel zu haben scheinen: Unter diesem einen Begriff nach ganz vorne zu kommen - teilweise auch mit nicht ganz sauberen Methoden. Allerdings sehen die Seiten dann auch oft demenstsprechend aus und sind optisch wenig ansprechend, so dass kaum ein Unternehmen auf der Suche nach einem Dienstleister dort anklingeln wird.
Da wir auch sehr viel Wert auf unser CI und die optische Wirkung unserer Seite legen, müssen wir damit leben, dass Webseiten mit z.B. sehr viel Text auf der Startseite vor uns erscheinen. Da geht es übrigens vielen unserer Kunden ähnlich, denn die meisten - gerade größere - Unternehmen sind nicht bereit, der Suchmaschinenoptmierung alle anderen Ziele unterzuordnen.
Auf der anderen Seite sind unsere großen Wettbewerber, die z.B. ebenfalls vom BVDW als seriöse Anbieter zertifiziert wurden, in dem Listing unter dem Begriff Suchmaschinenoptimierung bei Google auch alle hinter uns.

Klaus-Martin Meyer:
Meine kleine Hobby-Seite www.consulting4food.de findet sich bei der google-Suche”Unternehmensberatung”auf Platz drei. Was hätte ich bezahlen müssen, wenn Sie mir diese Arbeit erledigt hätten?

Christian Mauer: Den Auftrag hätten wir so ohne weiteres wahrscheinlich gar nicht angenommen, da die Seite zu wenig relevanten Content zu dem Thema bietet. Grundsätzlich achten wir darauf, ob die Webseiten unserer Interessenten auch zu deren Zielen passen. Falls dem nicht so ist, bieten wir eine individuelle Beratung an, die dem jeweiligen Unternehmen aufzeigt, welche Ziele sinnvoll sind und wie man diese Ziele erreichen kann. Im Falle der consulting4food.de bin ich nicht sicher, ob eine Top-Positionierung unter dem Begriff “Unternehmensberatung” wirklich nutzbringend ist - sowohl für Sie als Betreiber als auch für die User, die diesen Begriff bei Google eingeben.

Klaus-Martin Meyer: Sie rechnen mit Ihren Kunden erfolgsabhängig ab. Gibt es Keys für die Sie Aufträge ablehnen würden?

Christian Mauer: Wie bereits in der vorherigen Antwort angedeutet, lehnen wir grundsätzlich alle Keywörter ab, die nicht zu dem Inhalt der jeweligen Webseite passen. Ausserdem optimieren wir keine Webseiten mit erotischen Inhalten, alle Begriffen aus dem Bereich “Sex” nehmen wir grundsätzlich nicht an.
Darüber hinaus prüfen wir bei jeder Webseite, welche Begriffe mit einem vertretbaren Aufwand für eine Suchmaschinenoptimierung in Frage kommen, sprich ob die Webseite das Potential hat, unter den einzelnen Begriffen auch mittelfristig ganz vorne zu erscheinen. Ein Beispiel: Fragt ein kleiner Versicherungsmakler bei uns an, ob wir seine eigens erstellte Webseite, die aus nur einer einzigen Site mit seinen Kontaktdaten besteht, unter dem Begriff “Versicherungen” auf die erste Seite bringen können, dann lehnen wir das ab. Denn es ist mit vertretbarem Aufwand nicht zu schaffen, es würde weder uns noch dem Makler etwas bringen, sollten wir es versuchen.
Natürlich könnte der Makler jetzt fünf- bis sechsstellige Beträge in die Hand nehmen, um sich eine Seite zu erschaffen, die das Potential hat - das wird sich für ihn aber nicht lohnen. Bei einem großen Versicherungskonzern mit entsprechend umfassender Webseite sieht die Sache schon wieder anders aus, hier wäre ein solcher Begriff durchaus denkbar.
Durch die Erfolgsabhängigkeit gehen unsere Kunden also kein Risiko ein, dass wir ihnen Dinge versprechen, die wir am Ende doch nicht leisten können.

Klaus-Martin Meyer: Zum Abschluß unsere Standardfrage. Wo sehen Sie Ihre Firma und die Branche im Allgemeinen in fünf Jahren?

Christian Mauer: Das Thema Suchmaschinenmarketing hat in den vergangenen Jahren ein unglaubliches Wachstum verzeichnet - und das wird sich auch in den kommenden Jahren fortführen, denn noch immer sind viele Unternehmen in diesem Bereich nicht aktiv. Dabei sehen wir bei der Suchmaschinenoptimierung ein größeres Wachstum als im Spnsored Links - Bereich, denn viele Unternehmen merken hier, dass die Klickpreise immer teurer werden und suchen nach Alternativen. Wir werden uns weiterhin als der Spezialanbieter im Bereich der Optimierung mit suchmaschinenfreundlichen Maßnahmen positionieren und unseren Wissensvorsprung ausbauen, damit sich unsere Kunden bei uns optimal aufgehoben wissen.

Stichworte:

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “Das Thema Suchmaschinenmarketing hat in den vergangenen Jahren ein unglaubliches Wachstum verzeichnet” - Im Gespräch mit Christian Mauer (SUMO GmbH) Christian Mauer, Suchmaschinenoptimierung SUMO GmbH