“Bauchkribbeln muß nichts kosten!” - Im Gespräch mit MeetMeOnline.de-Geschäftsführer Frank Schulte » Interview Blog

“Bauchkribbeln muß nichts kosten!” - Im Gespräch mit MeetMeOnline.de-Geschäftsführer Frank Schulte

Klaus-Martin Meyer: Herr Schulte, Sie sind Geschäftsführer und zuständig für den Bereich Marketing bei MeetMeOnline.de. Was macht Ihre Community aus?

Frank Schulte: Auf MeetMeOnline.de bieten wir alle Dienste kostenfrei und zu einem hohen Qualitätsstandard an. Flirten und Verlieben sehen wir nicht als Ware an.

Klaus-Martin Meyer: Woher dieser Idealismus? Immerhin reden wir bei dem Markt der Online-Singlebörsen nach einer aktuellen Studie allein in Deutschland über ein Jahresvolumen von 66 Millionen Euro.

Frank Schulte: Ich selber habe meine Frau als das Internet noch in den Kinderschuhen steckte über eine kostenfreie Online-Singlebörse kennengelernt. Mit MeetMeOnline.de will ich diese Möglichkeit anderen auch weiterhin bieten. Aufgrund ehrenamtlicher Helfer und Sponsoren sowie der damit einhergehenden niedrigen Kostenstruktur ist uns dies möglich. Natürlich kann ich, wenn MeetMeOnline.de sein derzeitige monatliches Wachstum von 8% beibehält nicht garantieren, dass wir nicht irgendwann einmal kostenpflichtige Premiummitgliedschaften zur Nutzung von Mehrwertdiensten einführen werden. Diese wird sich jedoch in keinem Fall auf Basisdienste wie etwa die Kontaktaufnahme oder den Chat beziehen.

Klaus-Martin Meyer: Welche Mehrwertdienste sprechen Sie hier an?

Frank Schulte: Unter Mehrwertdiensten unserer Community verstehen wir höhere Speichervolumina, kürzere Updatefrequenzen bei Online-Checks, ausführlichere Statistiken und ähnliches. Aber auch die Ausblendung der bei uns geschalteten Werbung fällt hierunter. Ein Nutzer soll so selbst entscheiden können, ob er sein Flirtvergnügen durch Werbung finanzieren oder einfach nur noch komfortabler flirten will.

Klaus-Martin Meyer: Woher kommen die Kunden? Wo und wie werbt Ihr?

Frank Schulte: Natürlich haben wir zu Beginn auch Anzeigen geschaltet und andere Aktionen gefahren. Dies allerdings regional fokussiert. Ein wesentlicher Punkt ist die Suchmaschinenoptimierung. Am meisten jedoch profitieren wir von der Mundpropaganda zufriedener Mitglieder.

Klaus-Martin Meyer: Halten Sie sich mit rund 10.000 Mitgliedern gegenüber den Millionen-Communities konkurrenzfähig?

Frank Schulte: Stimmt, wenn man den Geschäftsführern der Millionen-Communities, so die Zahlen denn wirklich stimmen, Glauben schenkt, werden Communities unserer Größenordnung bald verschwunden sein. Ich allerdings bin anderer Ansicht: Gerade spezialisierte oder regional fokussierte Nischenanbieter wie MeetMeOnline.de - wir sind regionaler Marktführer im Großraum Westfalen - erreichen schon mit weitaus geringeren Nutzerzahlen die kritische Maße, um ein interessantes Forum zu bieten. Das positive Feedback unserer Mitglieder gibt uns hier immer wieder recht.

Stichworte:

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “Bauchkribbeln muß nichts kosten!” - Im Gespräch mit MeetMeOnline.de-Geschäftsführer Frank Schulte