Instant In Game Advertising, Mobile Marketing Zelfi AG„Über WAP- oder Telefonie-Links kann der Konsument ohne Medienbruch in den Verkaufsprozess geleitet werden“ » Instant In Game Advertising, Mobile Marketing Zelfi AG » Interview Blog

„Über WAP- oder Telefonie-Links kann der Konsument ohne Medienbruch in den Verkaufsprozess geleitet werden“ – neue Chancen des Mobile Marketings. Im Gespräch mit Andreas Berg (Zelfi AG)

interview-blog.de: Herr Berg, was hat Mobile Marketing, was andere Werbeformen nicht haben?

Andreas Berg: Mobile Marketing findet auf einem sehr persönlichen Gegenstand statt, dem Handy. Während Fernseher, Briefkasten und Festnetztelefon mit anderen Personen im Haushalt geteilt werden, hat doch nahezu jeder ein eigenes Handy. Das Marketing kann daher als One-to-One Marketing erfolgen, also genau auf die Person zugeschnitten sein. Weiterhin hat man das Telefon immer dabei, insbesondere auch zu dem Zeitpunkt, wenn eine Konsumbereitschaft besteht. Ein weiteres Merkmal von Mobile Marketing ist der eingebaute Rückkanal, das Marketing kann also interaktiv erfolgen.

interview-blog.de: Sie verschicken also Werbe-SMS?

Andreas Berg: Das Versenden von Werbe-SMS ist durchaus eine valide Form des Mobile Marketings. Allerdings ist sie mit ein paar Nachteilen verbunden: der SMS-Versand erhöht die Kosten der Marketing-Aktion, die SMS kann zu störenden Zeitpunkten beim Empfänger eintreffen, und der Rückkanal besteht nur in einer Antwort-SMS, also einer Aktion des Konsumenten, welche für diesen Kosten verursacht.

interview-blog.de: Was bieten Sie an?

Andreas Berg: Zelfi bietet eine Form des In-Game-Advertising, das sogenannte Instant In-Game-Advertising. Innerhalb von Handyspielen oder auch anderen Handy-Anwendungen wird an einer geeigneten Stelle eine Werbeeinblendung vorgenommen. Die Werbung erscheint also zu einem Zeitpunkt, zu dem sich der Konsument schon mit dem Handy beschäftigt, stört daher nicht wie eine Werbe-SMS. Unsere Werbung wird online ermittelt, die Kampagnen sind daher flexibel und können einen aktuellen Bezug haben. Über Interaktionen innerhalb dieser Werbung kann der Konsument durch Fragen stärker involviert werden und es können Konsumenten-Antworten für Zwecke der Marktforschung genutzt werden. Über WAP- oder Telefonie-Links kann der Konsument ohne Medienbruch in den Verkaufsprozess geleitet werden.

interview-blog.de: Das hört sich sehr interessant an. Doch was hat der Konsument davon?

Andreas Berg: Wir bieten eine ganze Reihe von Handyspielen und –Anwendungen kostenlos an. Ganz ohne teure Abo-Modelle kann der Konsument Programme für sein Handy herunterladen. Diese Programme werden entsprechend durch die Werbeeinnahmen finanziert.

interview-blog.de: Wie wird sich Zelfi in nächster Zeit weiterentwickeln?

Andreas Berg: Wir werden unser Spiele- und Anwendungsportfolio deutlich ausbauen. Entsprechende Vereinbarungen mit den Herstellern von solchen Spielen und Anwendungen wurden bereits getroffen. Weiterhin haben wir vor einigen Wochen eine englischsprachige Version unserer Website live gestellt. Die internationale Vermarktung läuft gerade an und wir werden sowohl in Deutschland, als auch international unsere Marktpräsenz ausbauen.

Stichworte:

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» „Über WAP- oder Telefonie-Links kann der Konsument ohne Medienbruch in den Verkaufsprozess geleitet werden“ – neue Chancen des Mobile Marketings. Im Gespräch mit Andreas Berg (Zelfi AG) Instant In Game Advertising, Mobile Marketing Zelfi AG