Alexander Stein ruegen forum.net “Ich kam vor 12 Jahren zum ersten Mal auf die Insel.” - Im Gespräch mit Alexander Stein (ruegen-forum.net) » Interview Blog

“Ich kam vor 12 Jahren zum ersten Mal auf die Insel.” - Im Gespräch mit Alexander Stein (ruegen-forum.net)

Klaus-Martin Meyer: Alex, Du bist Experte für das Thema Rügen und behandelst das Thema auch im Web. Wie kam es dazu?

Alexander Stein: Ich kam vor 12 Jahren zum ersten Mal auf die Insel. Mir hat es hier gleich sehr gut gefallen, ich war mir recht schnell sicher, dass ich hierbleiben werde.
Seit dieser Zeit kann ich das Thema Rügen direkt vor Ort über des Web vermitteln.

Klaus-Martin Meyer:
Für wen kommt aus Deiner Sicht Rügen als Urlaubsort besonders in Frage?

Alexander Stein: Eigentlich kann ich Rügen als Urlaubsort jedem empfehlen. Rügen ist durch seine Freizeitaktivtäten für Groß und Klein besonders familienfreundlich, aber auch für Allergiker oder Asthmatiker ist Rügen ideal.

Klaus-Martin Meyer: Hast Du einen Tipp für solche Touristen, wo man sich am besten eine schöne Unterkunft sucht?

Alexander Stein: Wer den Touristentrubel mag, der ist in einem der Seebäder  Binz, Sellin, Göhren, Baabe oder Thiessow am besten aufgehoben, z.B. in einer Ferienwohnung Sellin. Für solche Touristen, die lieber Ruhe im Urlaub suchen, ist sicherlich das Landesinnere besser, auch hier gibt es viele Objekte, die trotzdem am Wasser liegen, da die Insel ja sehr zerklüftet ist, z.B. Ferienwohnungen Rügen im Gut Grubnow  in Neuenkirchen.

Klaus-Martin Meyer: Ich selber bin ein Leuchtturmfan und noch nie auf Rügen gewesen. Was habe ich da bisher verpaßt?

Alexander Stein: Na dann wird es aber mal Zeit, die Insel zu besuchen. Rügen hat am Kap Arkona 2 Leuchttürme, entworfen von Karl Friedrich Schinkel, sie stehen direkt nebeneinander. Sonst gibt es noch kleinere Molenfeuer z.B. in Sassnitz und am Fährhafen Mukran. Insgesamt findet man sieben Stück auf der Insel. Zwei weitere Leuchttürme befinden sich auf der Nachbarinsel Hiddensee.

Klaus-Martin Meyer: Zum Abschluss auch an Dich unsere Standardfrage. Wie wird sich Rügen in den kommenden fünf Jahren entwickeln?

Alexander Stein: Also wenn ich sehe, wie sich Rügen in den letzten Jahren entwickelt hat, so denke ich wird diese Entwicklung auch anhalten. Es wird gebaut, investiert und erneuert, so dass Rügen auch in fünf Jahren seine Attraktivität nicht verlieren wird.

Stichworte:

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “Ich kam vor 12 Jahren zum ersten Mal auf die Insel.” - Im Gespräch mit Alexander Stein (ruegen-forum.net) Alexander Stein ruegen forum.net