Gundula Kerekes Naturtipps “Der grösste Meilenstein war wohl der Entschluss, das Soziale Netzwerk Naturtipps begleitend zu den Naturtipps zu gründen” - Im Gespräch mit Gundula Kerekes » Interview Blog

“Der grösste Meilenstein war wohl der Entschluss, das Soziale Netzwerk Naturtipps begleitend zu den Naturtipps zu gründen” - Im Gespräch mit Gundula Kerekes

Klaus-Martin Meyer: Gundula, Du bloggst unter naturtipps.de. Könntest Du dich und deinen Blog bitte kurz vorstellen?

Gundula Kerekes: Zur Zeit bin ich Mutter zweier kleiner Kinder und Hausfrau. Darüber hinaus bin ich gelernte Diplom-Landwirtin mit abgeschlossener landwirtschaftlicher Lehre und war einige Jahre Umweltpädagogin/Waldlehrerin.

Als Ausgleich zum Familienleben habe ich mit den Naturtipps angefangen. Mit ihnen möchte ich interessierten Lesern eine Möglichkeit geben, Schritt für Schritt ihr Leben umweltbewusster zu gestalten. Es gibt viel Berichterstattung über diese Themen, aber die dabei bei den Lesern geweckten Emotionen laufen ins Leere. Naturtipps berichtet nur über Themen, zu denen es auch wenigstens einen umsetzbaren Tipp für das eigene Leben gibt. Das gilt für den Haushalt ebenso, wie für Beruf, Hobby und Freizeit. Da gibt es Geschenkideen, Spieletipps, Bastelanregungen, Kauftipps, Unterschriften- und Mitmachaktionen und und und

Zusätzlich versuche ich über die Naturtipps das Verständnis für die Zusammenhänge in der Natur zu vergrössern - z. B. ist Löwenzahn mehr als “nur Unkraut”, Herkuslesstaude nicht “nur schön” und eine Spinne kein “ekliges Monster”. Denn wer die Natur kennt, kann sie auch lieben…

Naturtipps ist für den Alltag gedacht und für jedes Alter - eben
der tägliche Ökoknoten im Taschentuch.

Hinzu kommen bei dem Blog Naturtipps die Rubriken:

- NATURTIPPSMINIS zeigt auf, was es aktuell bei Twitter von Naturtipps gibt
- NATURTIPPS NEWS mit aktüllen Artikeln, die ich bei meinen Recherchen finde und über Googlereader markiere
- NATURTIPPS NACHRICHTENTICKER mit aktuellen Artikeln zu bestimmten Stichworten. Er aktualisiert sich automatisch.
- Stichwortverzeichnis
- Linktipps
- Blogroll
- Podcast

Klaus-Martin Meyer: Dieser Tage hast Du dein 200es Posting freigeschaltet. Was waren bisher die aufregendsten Meilensteine in der Geschichtes des Blogs?

Gundula Kerekes: Der grösste Meilenstein war wohl der Entschluss, das Soziale Netzwerk Naturtipps begleitend zu den Naturtipps zu gründen und dort die ersten Mitglieder zu begrüssen! Ich freue mich immer wieder über neue Beiträge von Mitgliedern. Es ist sehr spannend, seine Entwicklung mitzuverfolgen, zu sehen, wie es wächst…

Der 100. Naturtipps-Post war überraschend schnell erreicht - sollten die Naturtipps doch ursprünglich lediglich einmal die Woche aktualisiert werden. Aber es gibt so viele Themen, dass selbst ein Post täglich zu wenig zu sein scheint…

Ich versuche möglichst aktuelle Themen aufzugreifen und aktuelle Pressemeldungen weiterzugeben - dazu sind immer wieder Anfragen zu Text- und Bildfreigaben notwendig. Nun, dabei tut es gut, wenn die angeschriebenen Institutionen/ Vereine/ Verbände sich für eine Veröffentlichung bedanken und eine Freigabe geben. Es zeigt, wie wichtig das Miteinander im Bereich des Tier-, Natur- und Umweltschutzes ist. Gemeinsam können wir viel mehr erreichen, als alleine! Es ist spannend zu merken, dass Naturtipps bei dieser wichtigen Vernetzung immer mehr dazu gehört und als Sprachrohr helfen kann…

Und zur Zeit freue ich mich über jeden Beitrag zur aktuellen Naturtipps-Jubiläumsaktion “Aktive Hände” - denn damit kann Naturtipps bei der Vorstellung von Menschen und Ideen helfen, die für den Tier-, Natur- und Umweltschutz sind. Ausserdem gibt diese Aktion einmal Anregungen von ausserhalb, wie jeder einzelne für den Tier-, Natur- oder Umweltschutz aktiv tätig werden kann… Besonders gespannt bin ich auf die Bilder aktiver Hände, die zu der Aktion geschickt werden, denn es gibt so viele Motivmöglichkeiten.

Klaus-Martin Meyer: Kannst Du auch ein wenig zu Deiner Leserschaft erzählen. Wer liest bei Dir mit?

Gundula Kerekes: Viel bekomme ich über meine Leser nicht mit - wie bei den meisten Blogs ist es auch bei Naturtipps mehr ein konsumieren denn ein kommunizieren. Allerdings scheine ich zweierlei erfreulicherweise zu schaffen: die Leserschaft setzt sich aus einem breiten Altersspektrum zusammen und beiderlei Geschlecht liest gerne mit. Beides ist mir wichtig, da Tier-, Natur- und Umweltschutz jeden angeht!!!

Klaus-Martin Meyer: Wie Du oben erwähnt hast, hast Du auf Ning auch ein Social Network gestartet. Wie sind da bisher die Erfahrungen?

Gundula Kerekes: Das Soziale Netzwerk Naturtipps läuft langsam an. Einerseits ist es wahrscheinlich noch nicht sehr bekannt, da es in Ruhe wachsen soll und ich deshalb keine richtige Werbung mache und andererseits sind auch die Sozialen Netzwerke selber in Deutschland noch nicht so aktuell. Auch sind die bisherigen Mitglieder noch nicht allzu aktiv - ich vermute, dafür sind es einfach noch zu wenige. Ausserdem ist dieses Verhalten auch andernorts zu beobachten - viele Mitglieder wollen einfach nur “dabei sein”. Dies ist aber auch wichtig, da sie im Netzwerk veröffentlichtes aktuell weitergeben können - und dazu ist ein Netzwerk neben der Möglichkeit des direkten Austausches auch da.

Klaus-Martin Meyer: Zum Abschluss wie gewohnt unsere Standardfrage. Wo siehst Du deinen Blog in fünf Jahren und über welche Themen wird dann berichtet?

Gundula Kerekes: In fünf Jahren - es wäre klasse, wenn der Blog dann nicht mehr benötigt würde, weil die Menschen ihr Leben nachhaltig gestalten und Politik sowie die Konsumwelt nur nachhaltige Produkte fördern und bieten - aber das ist für diesen Zeitraum wohl eine Illusion… So möchte ich den Blog einfach weiter mit einem Tipp täglich ausstatten und wünsche mir viele Leser, die diese Tipps lesen. Wenn jeder daraus nimmt, was in seinem Leben umsetzbar ist, dann sind wir alle auf einem tollen Weg. Ausserdem bleiben viele Naturtipps aktuell und der Blog kann als “Nachlesewerk” zu den verschiedensten Themen genutzt werden.

Wo ich “Naturtipps” in 5 Jahren sehe?
Gerne als Startseite auf jedem Computer - der tägliche Ökoknoten im Taschentuch.

Naturtipps bringt extra nur 1 Tipp täglich - lieber konsequent täglich einen Tipp lesen und umsetzen als kurzzeitig mit zu viel überladen und dann keine Energie mehr, wie es doch bei so vielen Dingen passiert - in fünf Jahren kommt da viel zusammen…
Und gibt es mal keinen aktuellen Tipp, wie z.B. zur Zeit aus Urlaubsgründen, dann kann der Leser sich einen passenden aus den vielen vorherigen Tipps suchen, z.B. über die naturtippsinterne Stichwortsuche oder die zahlreichen Labels… der Vorrat ist mittlerweile gross :-)

Und für das Soziale Netzwerk Naturtipps wünsche ich mir, dass es in fünf Jahren richtig lebt und eine unabhängige Kommunikationsplattform für Tier-, Natur- und Umweltschützer aus vielen Bereichen geworden ist. Denn schliesslich kann doch z.B. ein Tierschützer auch einem Naturschützer helfend unter die Arme greifen oder umgekehrt - und sei es durch eine Unterschrift bei einer Online-Aktion. Mit diesem Netzwerk möchte ich die Kommunikation miteinander verbessern - bisher habe ich noch keine solche Möglichkeit bei meinen Recherchen gefunden. Jeder Verein, jeder Verband, jede Gruppe muss extra angeklickt werden, um aktuelle Informationen über ihn zu bekommen, oder es müssen zig Newsletter bestellt werden - und viele privat Aktiven haben gar keine Möglickeit zur übersichtlichen Veröffentlichung ihrer Gedanken - private Seiten und Blogs gehen unter im riesigen WWW. Es bietet auch nicht jeder die Möglichkeit, über RSS-feeds auf dem Laufenden zu bleiben. Im Naturtipps-Netzwerk kann dies durch eine aktuelle Blogführung der Mitglieder und Mitteilungen in den Gruppen schnell und übersichtlich geschehen. Auch ist das Netzwerk ebenso wie der Blog über RSSfeed abrufbar.

Stichworte:

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “Der grösste Meilenstein war wohl der Entschluss, das Soziale Netzwerk Naturtipps begleitend zu den Naturtipps zu gründen” - Im Gespräch mit Gundula Kerekes Gundula Kerekes Naturtipps