Bodybuilding 2.0 Thomas Bluhm “Auf meinem Blog, mit dem Kunstnamen “Bodybuilding 2.0”, veröffentliche ich Artikel rund um Muskelaufbau, Fettverbrenung und Sixpack.” - Im Gespräch mit Thomas Bluhm » Interview Blog

“Auf meinem Blog, mit dem Kunstnamen “Bodybuilding 2.0”, veröffentliche ich Artikel rund um Muskelaufbau, Fettverbrenung und Sixpack.” - Im Gespräch mit Thomas Bluhm

Interview-blog.de: Hallo Thomas, würdest du dich bitte kurz vorstellen?

Thomas Bluhm: Hallo an die Leser des Interview Blogs und vielen Dank an dich Klaus-Martin für die Gelegentheit mir hier vorzustellen. Mein Name ist Thomas Bluhm, ich bin Blogger, Buchautor und Bodybuilder.
Auf meinem Blog, mit dem Kunstnamen “Bodybuilding 2.0”, veröffentliche ich Artikel rund um Muskelaufbau, Fettverbrenung und Sixpack.
Bodybuilding 2.0 habe ich in Anlehung an Web 2.0 erfunden und möchte ich umschreiben als neu definiertes Bodybuilding, welches ich durch diverse Internetkanäle darstellen möchte.
Was viele nicht wissen ist, dass dieser Sport nicht nur braungebrannte Männer in kleinen Höschen umfasst, sondern weitaus mehr ist. Leider herrscht immer noch arges Misstrauen in Verbindung mit dem Begriff “Bodybuilding” und wird sehr leicht in eine Zwielichtige Schiene abgeschoben in der es Steroide so weiter geht. Dabei bietet dieser Sport viel mehr. Eine gesunde Art zu leben, bewusst seinen Körper zu gestalten und fit, sowie aktiv zu werden Denn Bodybuilding verbindet Training, Ernährung und Regeneration miteinandern, sodass dieser Sport nicht nur Sport zu bezeichnen ist, sondern vielmehr als Lebensstil.
Du stimmst mir sicher zu. Jeder hat irgendwann mal seinen Körper bemängelt und den Entschluss gefasst Sport machen zu müssen. Und hier beginnt Bodybuilding. Es ist die bewusste Formung des Körpers, egal ob nur 2kg Bauchspeck weniger oder 20kg mehr Muskelmasse und braungebrannt auf einer Bühne.
Tut mir Leid, ich bin gerade meiner Leidenschaft verfallen und habe deine Frage noch gar nicht richtig beantwortet ;-)
Ich bin 26 Jahre jung, zertifizierter Fitnesstrainer und habe ein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre.
Der Bodybuilding 2.0 Blog entstand eigentlich neben meinem ehemaligen Online Shop in dem ich, du errätst es vielleicht ;-) , etwas für Bodybuilder verkauft habe, nämlich Bekleidung.
Eigentlich entstand der Blog aus der Idee heraus meinen bestehenden Shop-Kunden nützliche Information zur Verfügung zu stellen. Ich glaube heute nennt man sowas Corporate Blogs. Naja, jedenfalls wuchs dieser extrem stark und es machte mir so viel Spaß meine Erfahrung aus über 13 Jahren Training dort festzuhalten, dass ich mich nun nur noch auf den Blog konzentriere. Er ist eine Bibliothek für mich und meine Kunden, sowie eine Herausforderung gemeinsam mit meinen Lesern besser zu werden.
Da sich viele Athleten an mich wenden und um Hilfe fragen, habe ich mich im letzten Jahr dazu entschlossen einen Ratgeber zum Thema “Muskelaufbau Trainingsplan” herauszugegeben. Der Name lautet: “Die Trainingsplan Bibel” Dieses Buch stellt einen Schritt-für-Schritt-Leitfaden zum perfekten Trainingsplan dar. Blutige Anfänger ersparen sich damit Personal Trainer und Profis sind in der Lage Plateaus zu durchbrechen.

Interview-blog.de: Wie bist du dazu gekommen zum Bodybuildingsport gekommen?

Thomas Bluhm: Als pubertierender 13Jähriger möchte man aussehen wie Arnie, also hatte ich schon ein paar Hantel zu hause und habe auch etwas trainiert. Zu dieser Zeit war ich irgendwie auf der Suche nach einer Sportart für mich. Ich habe vorher Judo gemacht, dann war ich im Schützenverein, dann im Kanuverein, habe Fußball gespielt und irgendwann auch Handball, doch all diese Sportarten sagten mir nicht wirklich zu und ich bleib nicht lange dabei.
Naja und irgendwann sollte meine Mutter in ein Fitness Center, um aufgrund ihrer Hüfte stärkende Muskulatur aufzubauen. Da sie nicht allein gehen wollte nahm sie mit und seitdem bin ich dabei.
Bodybuilding fasziniert mich noch heute, da man sich jeden Tag besser kennenlernt und versteht, wie und was miteinander funktioniert. Klar, das Heben schwerer Gewichte macht extrem viel Spaß, aber mittlerweile ist es die geistige Haltung, die man für dauerhafte Stpitzenleistung braucht, welche mich jetzt in Bezug zum Sport interessiert. Warum brechen viele Frauen Diäten ab oder wieso bauen nur so wenige Athleten die Muskulatur auf, die sie anstreben? Interessante Fragen, denen ich mich auch unteranderem in meinem Blog widme, um die Quelle für sportliche Motivation und Erfolg zu ergründen.

Interview-blog.de: Was würdest du Anfängern empfehlen, die mit dem Training beginnen wollen?

Thomas Bluhm:
Meinen Blog lesen ;-) Nein, kleiner Spaß. Wenn sich jemand zum Ziel hat seinen Körper dauerhaft zu verbessern, muss sich derjenige immer im Klaren darüber sein, dass man eine Investition tätigen muss, bevor der Erfolg entsteht. Von allein geht es leider nicht. Wer von natur aus dick ist, muss sich und sein Leben dauerhaft umstellen, um auch schlank zu werden, sowie zu bleiben.
Bevor man beginnt, sollte man sich im Klaren darüber sein, was man will, wo man bereits steht und wie man das Ziel erreichen möchte.
Um Zeit und Frust zu sparen, sowie die Motivation aufrecht zu erhalten, empfehle ich ein gutes Fitness Studio. Weniger die großen Ketten und Discounter, sondern eher familiäre Studios mit kompetenten Trainern. In einer kleinen, persönlichen Gemeinschaft fällt das Training leichter und der Kontakt zu anderen erhöht die Motivation. Vor allem diese ist wichtig, um dauerhaft am Ball zu bleiben.
Man sollte sich von diversen Super-Duper-Hyper-Shake oder Pulvern fern halten. Ohne Zweifel, sie funktionieren, doch nur in einem so geringem Maße, dass es das Geld kaum wert ist. Mit einer sauber gestalteten Ernährung ist um Längen mehr möglich als mit toll anzusehenden Maschinen oder Pulvern. Die Fitnessindustrie suggeriert: “Es geht so leicht”, doch in Wahrheit steckt harte Arbeit dahinter.

Interview-blog.de: Warum empfiehlst du jedem Bodybuilding zu betreiben?

Thomas Bluhm: Bodybuilding ist ein Sport, den jeden Altersgruppe, sowie Mann und Frau betreiben kann. Die Höhe der Investiotionen in Training und Ernährung bestimmt dann letztlich über den gesamten körperlichen Erfolg. Man sollte vor dem Begriff Bodybuilding nicht zurückschrecken. Er umfasst auch die Bereiche Fitness, Wellness und Ausdauer. Selbst Frauen können vom Hanteltraining enorm profitieren. Ich finde es immer schade, wenn ich beispielsweise im Fitnessstudio Frauen sehe, die sich stundenlang auf Crosstrainern aufhalten und dann frustriert nach einigen Wochen das Training abbrechen. Dabei ist ihnen viel mehr geholfen, wenn sie mit Hanteln trainieren und Muskeln aufbauen, denn je mehr Muskeln desto mehr Fett kann verbrannt werden. Auf den Crosstrainern und Laufbändern dieser Welt wird dann meist die noch letzte Muskulatur verbrennt und es wird sich dann gewundert, warum man keine Erfolge sieht.
Sport ist nicht nur gut für Erwachsene, sondern auch für Kinder. Mit einem streng kontrollierten Training und bei guter Gesundheit, das heißt ohne körperliche Einschränkungen, halte ich das Hanteltraining in jungen Jahren für äußerst sinnvoll. Es ist nicht nur Muskeln -sondern auch Charakterbildend. Die Kinder lernen Disziplin und Durchhaltevermögen. Selbstverständlich muss hierbei der Begriff Bodybuilding gedehnt und andie Kinder angepasst werden.
Im Alter ist Bodybuilding ideal, um den Muskelverfall und eine beschleunigte Alterung zu stoppen. Mit Hilfe der richtigen Ernährung und gutem Training ist es sogar möglich den Hormonhaushalt natürlich und positiv zu beeinflussen. Das kommt der Gesundheit extrem zu Gute.

Interview-blog.de: Was ist das Ziel mit deinem Blog?

Thomas Bluhm: Ganz klar: Aufklärung und Hilfe. Ich möchte zeigen, dass Bodybuilding ein super Sport ist und richtig angewendet enorme Vorteile, statt Vorurteile mit sich bringt. Durch meine Artikel möchte ich meinen Lesern helfen und Irrtümer aufdecken. Viel zu viele Gerüchte oder Halbwahrheiten sind im Umlauf. Beispielsweise iss viel Obst, dann nimmst du ab oder trainiere Bauch 6 mal in der Woche und du bekommst ein Sixpack. Das ist alles Quark. Wie es richtig geht, verrate ich in meinem Blog.
Dabei versuche alle nur erdenklichen Artikel bereitzustellen, um extrem hochwertige Informationen weiterzugeben. Eine Herausforderung für mich, die mich dazu zwingt ständig besser zu werden und mehr zu lernen, sowie auf der anderen Seite hervorragend für meine Leser und Kunden.

Stichworte:

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “Auf meinem Blog, mit dem Kunstnamen “Bodybuilding 2.0”, veröffentliche ich Artikel rund um Muskelaufbau, Fettverbrenung und Sixpack.” - Im Gespräch mit Thomas Bluhm Bodybuilding 2.0 Thomas Bluhm