blogtrainer.de, Karl Heinz Wenzlaff Wenzlaff Weblog Consulting “Blogs sind authentischer und persönlicher als jede andere Form von Website.” - Im Gespräch mit Karl-Heinz Wenzlaff (blogtrainer.de) » Interview Blog

“Blogs sind authentischer und persönlicher als jede andere Form von Website.” - Im Gespräch mit Karl-Heinz Wenzlaff (blogtrainer.de)

Klaus-Martin Meyer: Herr Wenzlaff, Sie sind der Kopf von “Wenzlaff Weblog Consulting” und auf Businessblogs spezialisiert. Können Sie sich und Ihre Aktivitäten unseren Lesern kurz vorstellen?

Karl-Heinz Wenzlaff: Gern. “Wenzlaff Weblog Consulting” gibt es als Unternehmen in Bernau bei Berlin seit Juli 2007. Dahinter steht neben meiner Person das Web 2.0-Know-How einer goßen Bloggerfamilie. Ich selbst bin seit mehr als 20 Jahren Unix-, Linux und Internetbegeisterter. Eigentlich Mathematiker, habe ich lange als IT-Trainer gearbeitet, später als Consultant und Product Line Manager in großen Systemhäusern und Softwareunternehmen. Bloggen war für mich anfangs ein reines Privatvergnügen. Aber Spass an der Sache ist eine gute Voraussetzung, wenn man sein Hobby zum Beruf macht, so wie ich.

Klaus-Martin Meyer: Ist das Thema Corporate Blogging in Deutschland schon so weit, dass es eine Beratungsfirma auslasten kann?

Karl-Heinz Wenzlaff: Ja. Das Thema ist doch seit Klaus Ecks Standardwerk “Corporate Blogs” in aller Munde. Viele große und mittelständische Unternehmen experimentieren mit Mitarbeiterblogs und Markenblogs und lassen sich gern beraten. Viele Einzelunternehmer, besonders aus freien und beratenden Berufen, haben den Nutzen von Businessblogs erkannt. Hinzu kommen tausende von kleinen und mittleren Unternehmen, die erkannt haben, dass eine statische Website kaum Besucher und noch viel weniger neue Käufer bringt. Warum also bei der Umstellung auf ein Content Management System nicht gleich mit einem Businessblog starten?
Der Markt ist jedenfalls jetzt schon groß und wächst täglich.

Klaus-Martin Meyer: Was sind aus Ihrer Sicht die plausibelsten Gründe für eine Firma ein Weblog zu betreiben?

Karl-Heinz Wenzlaff:
Blogs sind authentischer und persönlicher als jede andere Form von Website. Wenn richtig gemacht, beziehen Businessblogs den Kunden und seine Wünsche an die Marke und die Produkte des Unternehmen ein. Sie schaffen Kundenloyalität auf Augenhöhe, im Gegensatz zu der früher häufig beschworenen Kundenbindung. Lassen Sie sich das Wort “Kundenbindung” doch einmal auf der Zunge zergehen:
Zeugt das nicht von einer arroganten Sicht der Unternehmen auf die unmündigen Kunden, die sich in aufdringlichen Websites voller Popup- und Newsletter-Spam manifestiert? Das allein sind Gründe genug, warum sich Kunden Weblogs zuwenden, die die Kunden zum aktiven Dialog und zur Mitgestaltung einladen.

Klaus-Martin Meyer: Können Sie aus Ihrer Tätigkeit ein paar besonders gute Beispiele für Corporate Blogs benennen und erklären, warum die Konzepte Erfolg haben?

Karl-Heinz Wenzlaff:
Ich kann Ihnen viele gute Beispiele benennen, herausheben möchte ich aber eins, an dem ich keinen Anteil habe: Das Blog von mymuesli.com aus Passau, dem Deutschen Startup des Jahres 2007.
Es zeigt idealtypisch, wie man mit einem Blog den Aufbau einer Marke begleiten kann und aus Bloglesern zufriedene Kunden im e-commerce macht.

Klaus-Martin Meyer: Zum Abschluß unsere gewohnte Standardfrage. Mit welchen Fragen beschäftigt sich “Wenzlaff Weblog Consulting” in fünf Jahren.

Karl-Heinz Wenzlaff:
Ganz sicher mit Businessblogs und Corporate Blogs, deren Potenzial in Deutschland lange noch nicht ausgeschöpft ist.

Stichworte:

5 Kommentare zu ““Blogs sind authentischer und persönlicher als jede andere Form von Website.” - Im Gespräch mit Karl-Heinz Wenzlaff (blogtrainer.de)”

  1. Manuel sagt:

    Hallo,

    interessanter Artikel. Mich hätten aber vielleicht noch ein paar “kritischere” Fragen interessiert - Wer “kann” einen Blog überhaupt schreiben, oder auch in wie weit der Aufwand zu dem Nutzen steht, also wie viel Zeit die Mitarbeiter für das Pflegen eines CBlogs nutzen sollten …

    Gruß

  2. Von Müsli und Podcasts sagt:

    […] Letztens stolperte ich über ein sehr interessantes Interview mit dem “Blog-Trainer” und Consultant Karl-Heinz Wenzlaff im “Interview Blog”. Auf die Frage, welcher Companyblog denn nun besonders gelungen sei, erwähnte er den Namen “My Muesli“. Ja genau! Das StartUp des Jahres 2007 in Deutschland… aus einer WG enstanden, durch Ehrgeiz, eine zündende Idee und den eigens aufgesetzten Companyblog erfolgreich geworden, der es Ihnen ermöglichte, sich ohne Marketing- oder Presseabteilung in kürzester Zeit zu einem brummenden Geschäft zu entwickeln und einen grossen Kundenstamm aufzubauen. Alles nur durch Mund-zu-Mund oder eben Blog-to-Blog Kampagne - virales Marketing in Reinkultur! Ich erinnerte mich dunkel, von diesen Passauer Müslizauberern schonmal gehört zu haben und forschte nach. Auf meinem iPod wurde ich in den Galileo Podcasts von Pro7 fündig! Am 15.Oktober vergangenen Jahres berichtete das Magazin über das WG-Startup aus Bayern. So schliesst sich ein Kreis und ich bin gespannt, wie sich das Geschäft der Müslimischer weiter entwickelt… […]

  3. “Blogs sind authentischer und persönlicher” - BlogTrainer [Business-Blogs] sagt:

    […] Nachzulesen drüben im Interview-Blog. […]

  4. Karl-Heinz Wenzlaff sagt:

    @Manuel: Vielen Dank für die beiden Fragen.

    Wer “kann” ein Blog überhaupt schreiben? Jedes Unternehmen macht sich seine Regeln selbst, gute Autoren findet man in jeder Organisation oder Unternehmung, man muss sie manchmal nur richtig motivieren. Und bei Einzelunternehmen ist ja klar, wer schreiben kann und muss :-)

    Zu Deiner zweiten Frage: Der Aufwand für ein Businessblog wird oft unterschätzt, siehe all die “toten Blogs” im Netz. Deshalb müssen bloggende Mitarbeiter an anderer Stelle entlastet werden. Das, was sie mit guten Blogposts zum Erfolg des Unternehmens beitragen, überwiegt m.E. den Aufwand bei guten Blogs bei weitem. Ist nur leider schlecht messbar.

    Viele Grüße
    Karl-Heinz
    www.blogtrainer.de

  5. Sabine sagt:

    Das Problem ist auch, dass viele eben doch nicht schreiben können. Manche Beiträge sind für Leser am Ende eine eine Zumutung. Es wird auch zuviel belangloses Zeug geschrieben.

Kommentar / Antwort verfassen



<

Google


Add to Technorati Favorites

» “Blogs sind authentischer und persönlicher als jede andere Form von Website.” - Im Gespräch mit Karl-Heinz Wenzlaff (blogtrainer.de) blogtrainer.de, Karl Heinz Wenzlaff Wenzlaff Weblog Consulting